Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Drohender Lizenzentzug: RB-Sportdirektor Ralf Rangnick bleibt gelassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Glaube an die Lizenz"  

RB-Sportdirektor Rangnick bleibt gelassen

10.05.2014, 07:54 Uhr | dpa, t-online.de

Drohender Lizenzentzug: RB-Sportdirektor Ralf Rangnick bleibt gelassen. Ralf Rangnick blickt zuversichtlich in die Zukunft. (Quelle: imago/Picture Point)

Ralf Rangnick blickt zuversichtlich in die Zukunft. (Quelle: Picture Point/imago)

Wie geht es mit dem vermeintlichen Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig weiter? Angesichts der drohenden Lizenzverweigerung durch die Deutsche Fußball-Liga (DFL) bleibt RB-Sportdirektor Ralf Rangnick gelassen. "Ich glaube nach wie vor daran, dass wir die Lizenz erhalten werden", sagte der 55-Jährige der "Bild"-Zeitung. Beistand erhält Rangnick dabei von einem Sportrechtsexperten.

Die DFL hatte Leipzig nur unter Auflagen und Bedingungen die Zweitliga-Lizenz erteilt und den Einspruch der Sachsen dagegen abgelehnt. Am 28. Mai fällt die endgültige Entscheidung. Der Ligaverband fordert unter anderem ein neues Vereinslogo, eine vom Geldgeber unabhängigere Besetzung der Führungsgremien sowie geringere Hürden für neue Mitglieder.

Rangnick: "Sind weiter in Gesprächen"

Rangnick setzt nun darauf, dass in den nächsten drei Wochen alle Irritationen beseitigt werden. "Wir sind weiter in Gesprächen. Ich habe immer gesagt, dass wenn wir den Aufstieg sportlich schaffen, wir nächstes Jahr auch in der zweiten Liga spielen werden. Dazu stehe ich nach wie vor", so der langjährige Bundesliga-Trainer.

Im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung sehen Rechtsexperten gute Chancen für Leipzig. "Die DFL hat sich mit der bedingten Lizenz auf rechtlich dünnes Eis begeben. Schon die Forderung nach einer Änderung des Logos ist problematisch. Der DFL fehlt es schlichtweg an der Kompetenz hierzu", kommentierte Rechtsanwalt und Sportrechtler Johannes Arnhold in einem Beitrag des juristischen Magazins "Legal Tribune Online".

Rechtsexperte sieht Leipzig im Vorteil

Beim DFB, der für die 3. Liga zuständig ist, gab es indes keine Bedenken gegen das RB-Logo, der Verband hatte dem Klub die Lizenz ohne Auflagen erteilt. "Es ist nicht nachvollziehbar, wie die DFL nun auf der Grundlage derselben Vorschrift zu einer anderen Bewertung kommen kann als der DFB", schrieb Arnhold. Auch mit Blick auf die Vereinsstruktur sieht der Fachanwalt RB im Recht: "Es liegt im Ermessen des Vereins, wen er als Mitglied aufnehmen will und was das kosten soll. Zwar mag ein jährlicher Mitgliedsbeitrag in Höhe von 800 Euro im Vergleich zu anderen Bundesligavereinen hoch erscheinen, sittenwidrig ist er aber deshalb noch nicht."

Nach der Entscheidung der DFL hatte zuletzt Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz für Aufsehen gesorgt, als er sein Millionen schweres Engagement in der Messestadt infrage stellte. "Ich hoffe immer noch auf einen Konsens, und unser Team versucht nach wie vor, diesen mit der DFL zu finden", hatte Mateschitz gesagt, gleichzeitig aber auch noch eine Warnung an die DFL geschickt: "Wir wollen auch niemanden zwangsbeglücken, das haben wir ehrlich gesagt auch nicht nötig."

Rangnick sieht indes keinen Nachteil darin, dass die Lage bis zum 28. Mai ungeklärt bleibt. Er werde weiter Ausschau nach möglichen Neuverpflichtungen halten, so der frühere Schalke-Coach: "Das hat keinen Einfluss auf meine Arbeit."

UMFRAGE
Die DFL hat Leipzigs Beschwerde abgewiesen. Die richtige Entscheidung?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal