Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

DFB: Wolfgang Niersbach setzt sich gegen Theo Zwanziger zur Wehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Seit Jahren in Isolation"  

Niersbach setzt sich gegen Vorgänger Zwanziger zur Wehr

11.06.2014, 15:52 Uhr | sid

DFB: Wolfgang Niersbach setzt sich gegen Theo Zwanziger zur Wehr . Missstimmungen: Wolfgang Niersbach (rechts) attackiert seinen Vorgänger Theo Zwanziger. (Quelle: dpa)

Missstimmungen: Wolfgang Niersbach (rechts) attackiert seinen Vorgänger Theo Zwanziger. (Quelle: dpa)

Wolfgang Niersbach hat sich gegen die Vorwürfe seines Vorgängers Theo Zwanziger entschieden zur Wehr gesetzt. "Nicht nur für mich persönlich, sondern für den gesamten DFB kann ich das aufs Schärfste zurückweisen", sagte der DFB-Präsident im Rahmen des 64. Kongresses des Fußball-Weltverbandes FIFA: "Das ist haltlos, unangemessen und kommt von einem Mann, der seit über zwei Jahren in der Isolation lebt."

Zwanziger, auf Funktionärsebene nur noch bis 2015 im FIFA-Exekutivkomitee aktiv, hatte dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" "kein ausreichendes politisches Verständnis" attestiert.

Konkret an Niersbach hatte er kritisiert, dass dieser nicht bereit gewesen sein soll, im Rahmen einer Dokumentation zur Ermordung der Deutschen Elisabeth Käsemann 1977 in einem argentinischen Gefängnis Stellung zu beziehen. Dies nannte Zwanziger "schade".

Kritik an Löw "kann ich nicht gelten lassen"

Auch die Zwanziger-Vorwürfe gegen Joachim Löw wies Niersbach zurück - der ehemalige DFB-Chef hatte den Bundestrainer scharf angegriffen und mangelnden Vorbildcharakter sowie die Außendarstellung beim WM-Trainingslager in Südtirol moniert. "Das kann ich nicht gelten lassen, dass der DFB ein schlechtes Bild abgegeben hat", sagte der DFB-Chef: "Da waren sicherlich unglückliche Momente dabei, besonders der Unfall." Im Trainingslager des DFB waren bei einem Werbedreh zwei Personen verletzt worden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal