Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Nach 4:0-Sieg: DFB-Stürmerdiskussion ad acta gelegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nach 4:0-Sieg: DFB-Stürmerdiskussion ad acta gelegt

18.06.2014, 10:30 Uhr | dpa

Nach 4:0-Sieg: DFB-Stürmerdiskussion ad acta gelegt. Mario Götze (l) war in seinem 30.

Mario Götze (l) war in seinem 30. Länderspiel einer der großen Gewinner zum deutschen WM-Auftakt. Foto: Thomas Eisenhuth. (Quelle: dpa)

Santo André (dpa) - Flexibel, kombinationssicher und vor allem torgefährlich. Nach der WM-Gala gegen Portugal brennt die deutsche Qualitätsoffensive schon auf Gruppengegner Ghana.

"Ein 4:0 war, denke ich, die passende Antwort auf all die Diskussionen um fehlende Stürmer in unserer Mannschaft", betonte Kapitän Philipp Lahm und freute sich natürlich ganz besonders über den Auftritt von "Thomas Spezial". Müller war der gefeierte Goalgetter, aber letztlich hatte das gesamte Angriffskonzept von Bundestrainer Joachim Löw seine Weltmeisterschaftstauglichkeit unter Beweis gestellt.

"Es ist wichtig, dass die Räume vorne besetzt sind, dass wir flexibel vorne sind, dass wir dadurch dann schwerer auszurechen sind", erklärte Mario Götze, in seinem 30. Länderspiel neben Müller einer der großen Gewinner zum Auftakt. Erst zum zweiten Mal überhaupt in zwölf Spielen der WM-Saison stand das Trio Müller, Götze und Mesut Özil zusammen in der Startelf.

Vier Treffer gegen Cristiano Ronaldo & Co. - gar nicht auszudenken, wenn auch noch Marco Reus dabei gewesen wäre. Nach der Erfolgsvariante vom ersten Gruppenspiel war das unglückliche WM-Aus des Dortmunders gar kein Thema mehr. "Thomas Müller hat in der Spitze mit seinen vielen Wegen, die er gemacht hat, für viel Verwirrung gesorgt, nicht nur mit seinen Toren. Durch ihn hatten wir Platz in den Zwischenräumen, und da sind Spieler wie Götze oder Özil prädestiniert, die Bälle reinzuspielen", erläuterte Löw seine Angriffsstrategie.

Dem Thema "falsche Neun, richtige Neun" messe er weniger Bedeutung bei, sagte der Bundestrainer. "Wir haben Stürmer, die Tore erzielen müssen." Falsche Neun hin oder her - der WM-Torschützenkönig prägte gleich mal lockerflockig einen neuen Begriff. "Wir haben Bewegungsstürmer", sagte der 24-Jährige. Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor demonstrierte allerdings (noch) nicht jede Offensivkraft.

Gerade im Abschluss müssen sich Götze und Özil, der seine Stärken eher im Zentrum als auf dem Flügel hat, noch steigern. Sonst droht die Bank, denn die interne Konkurrenz macht mächtig Druck. André Schürrle zeigte im Training mit viel Wucht seine Entschlossenheit vor dem Tor. Lukas Podolski schob mit Fitness-Coach Darcy Norman gar eine Extra-Schicht. "Ich bereite mich so vor, als wenn ich spiele. Und wenn ich nicht spiele, bin ich auch in Alarmbereitschaft", versprach Löws "Spezialkraft" vom FC Arsenal. Miroslav Klose, dem mit 14 Treffern noch ein Tor auf den WM-Rekord des Brasilianers Ronaldo fehlt, war dagegen erstmal kein Thema.

"Egal, wer vorne spielt, wir werden uns immer auch bewegen und wir werden nie, wenn einer mal tief gegangen ist, sofort wieder umstellen", beschrieb Müller. "Der Grundgedanke gegen Portugal war, dass ich mich im Strafraum am meisten aufhalten soll." Und aus den gegebenen "Umständen", meinte der Dreifachtorschütze mit einem verschmitzten Grinsen, sei der Plan "gut aufgegangen".

Nicht so gut wie bei Müller ging das erste WM-Vorhaben trotz guter Ansätze für Özil auf. Enttäuscht trottete der Arsenal-Spielmacher bei seiner Auswechslung vom Rasen, wurde vom ehemaligen Real-Kollegen Sami Khedira aufgemuntert. Doch die große Zeit von Özil soll bei der WM noch kommen. "Mesut ist ein Weltklassespieler, er wird uns noch sehr viel Freude machen", versicherte sein Londoner Mitspieler Podolski. Vielleicht sogar schon im nächsten Spiel, denn an den Gegner hat der gebürtige Gelsenkirchener beste Erinnerungen: Beim mühsamen 1:0 gegen Ghana vor vier Jahren erzielte der Filigrantechniker den Siegtreffer und sicherte das Achtelfinale.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal