Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

DFB-Sportgericht verwarnt Poté wegen Dopingvergehens

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

DFB-Sportgericht verwarnt Poté wegen Dopingvergehens

17.07.2014, 14:54 Uhr | dpa

Frankfurt (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Mickaël Poté wegen eines Dopingvergehens aus seiner Zeit bei Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden verwarnt.

Der inzwischen zu Omonia Nikosia nach Zypern gewechselte Angreifer hatte beim Spiel gegen Erzgebirge Aue im April den Grenzwert für die anabole Substanz Salbutamol überschritten. Poté leidet an Asthma und darf ein Spray nutzen. "Am Spieltag hatte er sich aber aufgrund starker allergischer Probleme offensichtlich zu viele Sprühstöße verabreicht", hieß es in der Mitteilung. "Nach den getroffenen Feststellungen hielt das DFB-Sportgericht eine Verwarnung für tat- und schuldangemessen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal