Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Dresden nach Sieg in Cottbus Zweiter der 3. Liga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Dresden nach Sieg in Cottbus Zweiter der 3. Liga

03.08.2014, 16:22 Uhr | dpa

Cottbus (dpa) - Die SG Dynamo Dresden hat das Duell der Absteiger beim FC Energie Cottbus gewonnen und ist in der 3. Liga auf Platz zwei vorgerückt. Das Team von Trainer Stefan Böger siegte zum Abschluss des 2. Spieltages im Stadion der Freundschaft mit 3:1 (3:0).

Vor 14 807 Zuschauern trafen Dennis Erdmann (9.), Justin Eilers (16.) und Sylvano Comvalius (39.) jeweils per Kopf für die Dresdner. Leonhard Kaufmann sorgte in der 74. Minute mit einem fulminanten Linksschuss für den Cottbuser Ehrentreffer. Wie Tabellenführer Chemnitzer FC hat Dynamo zwei Siege auf dem Konto, weist jedoch die schlechtere Tordifferenz auf.

Sowohl Gastgeber Cottbus als auch Dresden hatten ihre Auftaktspiele vor Wochenfrist gewonnen. Doch nur die Gäste präsentierten sich entsprechend selbstbewusst. So köpfte bereits in der 8. Minute Erdmann nach einer Ecke zum 1:0 ein. Den schönsten Spielzug der Partie krönte der frei stehende Eilers mit dem nächsten Kopfballtreffer. Comvalius nutzte dann nach einem Lattentreffer von Luca Dürholtz den Abpraller zum 3:0. In der zweiten Halbzeit taten die Dresdner nicht mehr als nötig, um die harmlosen Cottbuser in Schach zu halten und den Sieg zu sichern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal