Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Europas Fußballer des Jahres: Neuer will Ehrung "für die Ewigkeit"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Europas Fußballer des Jahres  

Manuel Neuer will Ehrung "für die Ewigkeit"

27.08.2014, 17:30 Uhr | dpa, t-online.de

Europas Fußballer des Jahres: Neuer will Ehrung "für die Ewigkeit". Cristiano Ronaldo, Arjen Robben und Manuel Neuer (Quelle: dpa)

Cristiano Ronaldo, Arjen Robben und Manuel Neuer (v.li.) sind Europas Top-Fußballer. (Quelle: dpa)

Mit seiner größten persönlichen Ehrung würde Manuel Neuer sogar die Bayern-Ikonen Sepp Maier und Oliver Kahn überflügeln. Im noblen Grimaldi Forum von Monaco will der Weltmeister als erster deutscher Torwart überhaupt die Auszeichnung als Europas Fußballer des Jahres in den Händen halten.

Für die erhoffte Krönung seiner überragenden Saison fiebert der Münchner auf ein "tolles Duell" mit Teamkollege Arjen Robben und Superstar Cristiano Ronaldo hin und empfindet derartige individuelle Erfolge als "etwas ganz Besonderes". Diese hielten "für die Ewigkeit", sagte Deutschlands Fußballer des Jahres: "Gerade als Torwart ist es nicht einfach, diesen Titel zu bekommen." Wie schwer dies auf europäischer Bühne ist, zeigt die Tatsache, dass bislang in Lew Jaschin 1963 überhaupt nur ein Keeper mit der Vorgänger-Trophäe Ballon d'Or prämiert wurde.

Bayern einsame Spitze

Der FC Bayern gibt sich vor der Zeremonie ganz diplomatisch. Wenn Journalisten aus den 54 Mitgliedsländern der Europäischen Fußball-Union UEFA nach der Champions-League-Auslosung den Nachfolger von Franck Ribéry bestimmen, gilt für den Rekordmeister die Maxime: Hauptsache ein Münchner! "Ich hoffe, dass es einer von uns wird", verkündete Kapitän Philipp Lahm. Und auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge betonte, dass sowohl Neuer als auch Robben den Titel "mehr als verdient" hätten: "Sie haben eine unglaubliche Saison gespielt."

Nach dem Vorstoß ins Halbfinale der Champions League, dem nationalen Double, dem Weltpokal und dem deutschen WM-Coup manifestiert das Ranking die Ausnahmestellung der Bayern: Lahm als Fünfter gleichauf mit Lionel Messi sowie Thomas Müller auf Platz vier rangieren bereits in der europäischen Elite.

Ribéry drückt die Daumen

Vorjahressieger Ribéry bekundete, seinen Kollegen "ganz fest" die Daumen zu drücken: "Ihr wäret wirklich beide ein würdiger Nachfolger", schrieb der Franzose in der "Sport Bild". "Du Manuel, als Weltmeister und mit Abstand bester Torwart des Turniers. Und du Arjen, als WM-Dritter mit Holland und für mich der auffälligste Feldspieler der WM."

Zuletzt standen vor 33 Jahren zwei Münchner unter den Top Drei: Rummenigge setzte sich damals vor Paul Breitner durch. Als bislang letzter Deutscher wurde 1996 Matthias Sammer, aktuell FCB-Sportvorstand, geehrt. Auch für Pep Guardiola wäre mal wieder die Zeit für einen individuellen Bayern-Triumph gekommen: "Manuel und Arjen verdienen es, Kandidaten zu sein. Ich wünsche beiden viel Glück", gab der spanische Coach seinen beiden Anführern mit auf den Weg ins Fürstentum.

Ronaldo bei Real top, für Portugal schwach

Trotz Neuers furioser Ausflüge als mitspielender Libero im WM-Achtelfinale gegen Algerien und den grandiosen Paraden im Weltturnier ist aber auch Ronaldo dank des Champions-League-Titel nicht chancenlos. Mit 17 Treffern verbesserte der Sieger von 2008 für Real Madrid den Torrekord in der Königsklasse, ging mit dem portugiesischen Nationalteam jedoch bei der WM wie zuletzt so häufig komplett leer aus.

Robben will sich "Traum" erfüllen

Die Lobeshymnen auf Ausnahmekeeper Neuer dürften aber auch durch eine Platzierung hinter CR7 kein Ende finden. "Er ist ein Geschenk für uns alle, er ist der beste Torwart der Welt", charakterisierte Bastian Schweinsteiger den 28 Jahre alten Rückhalt seines Teams. Und auch Robben pries seinen Mannschaftskameraden, der ebenso erstmals für die Endauswahl der Top Drei nominiert ist: "Er hat Ausstrahlung, ist ein Athlet, er beeindruckt mich, er ist schnell, er kann springen, er spielt mit und er hat diesen Willen, dieses Extra", sagte der Niederländer im "Münchner Merkur".

Als großer Außenseiter sieht sich aber auch der WM-Dritte nicht, obwohl er zum Ende der vergangenen Spielzeit beide großen internationalen Titel verpasst hatte. "Ich bin stolz darauf, dass ich bei den letzten Drei bin", erklärte der 30-Jährige und schwärmte von einem möglichen "Traum": "Natürlich hoffe ich, dass ich es packe. Es wäre eine riesige Ehre."

Europas Fußballerin des Jahres vom VfL

Diese wird bei der Wahl zu Europas Fußballerin des Jahres auf jeden Fall einer Spielerin von Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg zuteil. Als Nachfolgerin von Nadine Angerer ist neben den Deutschen Nadine Keßler und Martina Müller auch die Schwedin Nilla Fischer nominiert.

Die Plätze vier bis zehn bei den Männern

Rang/NameHerkunftVerein/vergangene Saison
4. Thomas MüllerDeutschlandFC Bayern München
5. Philipp LahmDeutschlandFC Bayern München
5. Lionel MessiArgentinienFC Barcelona
7. James RodriguezKolumbienReal Madrid/AS Monaco
8. Luis SuarezUruguayFC Barcelona/FC Liverpool
9. Angel di MariaArgentinienManchester United/Real Madrid
10. Diego CostaSpanienFC Chelsea/Atletico Madrid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal