Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball: Beifall für Lahm, Klose und Mertesacker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Beifall für Lahm, Klose und Mertesacker

03.09.2014, 23:03 Uhr | dpa

Fußball: Beifall für Lahm, Klose und Mertesacker. Philipp Lahm (r) nimmt eine Ehrung von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (l) entgegen.

Philipp Lahm (r) nimmt eine Ehrung von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (l) entgegen. Foto: Roland Weihrauch. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Mit Beifallsstürmen sind die Fußball-Weltmeister Philipp Lahm, Miroslav Klose und Per Mertesacker vor dem Länderspiel gegen Argentinien aus der Nationalmannschaft verabschiedet worden.

Das Trio hatte nach dem Titelgewinn des deutschen Teams im WM-Finale gegen Argentinien (1:0) am 13. Juli in Rio de Janeiro seine Länderspiel-Karriere beendet. "Es war ein schönes Gefühl, weil ich das vom Kopf schon vorher mit mir ausgemacht habe, so war es nicht so emotional für mich", sagte Klose im ZDF.

Die über 50 000 Zuschauer erhoben sich am Mittwochabend bei der Ehrung durch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Generalsekretär Helmut Sandrock von ihren Plätzen. Es war ein großer emotionaler Moment. Lahm, Klose und Mertesacker erhielten jeweils ein Trikot mit nun vier WM-Sternen und ihrem Namen. "Trikot mit vier Sternen, das wird sich gut machen", sagte Mertesacker. Die deutschen Ersatzspieler und Betreuer standen Spalier, als Lahm, Klose und Mertesacker in Zivilkleidung und nicht mehr in DFB-Kluft den Rasen betraten.

Auch Hansi Flick, der langjährige Assistent von Bundestrainer Joachim Löw, wurde vor dem Anpfiff der Partie in der ausverkauften Düsseldorfer Arena verabschiedet. Der 49-Jährige ist nach der WM in Brasilien zum DFB-Sportdirektor aufgestiegen. Neuer Co-Trainer wird zum 1. Oktober der frühere Bundesliga-Trainer des VfB Stuttgart, Thomas Schneider.

Der bisherige Kapitän Lahm (30) vom FC Bayern München hat in zehn Jahren als Nationalspieler 113 Länderspiele bestritten (5 Tore). Der 36 Jahre alte Klose trat als DFB-Rekordtorschütze ab. In 137 Partien seit seinem Debüt im Jahr 2001 erzielte der Angreifer von Lazio Rom 71 Treffer. Der 29 Jahre alte Abwehrspieler Mertesacker vom FC Arsenal spielte in zehn Jahren 104 Mal für Deutschland (4 Tore).

Bundestrainer Joachim Löw hatte schon zuvor ein "herzliches Dankeschön" an seine langjährigen Führungsspieler gerichtet. Sie hätten durch ihre Auftritte auf dem Platz sowie ihrer Menschlichkeit und Persönlichkeit der Nationalmannschaft viel gegeben. "Ich hätte gerne weiter mit diesen Spielern als Trainer gearbeitet", sagte Löw.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal