Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Cottbus fügt Chemnitz erste Heimniederlage zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erste Heimniederlage  

Cottbus ärgert Spitzenreiter Chemnitz

23.09.2014, 21:13 Uhr | sid

3. Liga: Cottbus fügt Chemnitz erste Heimniederlage zu . Augen zu und durch: Der Cottbuser Zbynek Pospech (links) und Nils Röseler vom Chemnitzer FC geraten aneinander. (Quelle: imago/Johannes Koziol)

Augen zu und durch: Der Cottbuser Zbynek Pospech (links) und Nils Röseler vom Chemnitzer FC geraten aneinander. (Quelle: imago/Johannes Koziol)

Dem Chemnitzer FC hat in der 3. Fußball-Liga das Ostduell gegen Energie Cottbus verloren und muss um seine Tabellenführung bangen. Die Sachsen kassierten am elften Spieltag mit einem 0:1 (0:1) die erste Heimniederlage der Saison und bleiben bei 21 Punkten stehen. Verfolger Dynamo Dresden (20) kann am Mittwoch mit einem Sieg beim Halleschen FC vorbeiziehen.

Tor- und punktgleich mit Dresden folgen die Stuttgarter Kickers (20) nach einem 3:0 (2:0) gegen die SpVgg Unterhaching. Auch der SV Wehen Wiesbaden (20) machte durch ein 3:1 (1:0) beim VfL Osnabrück Boden gut. Preußen Münster (18) verpasste dagegen durch ein 0:4 (0:0) beim bisherigen Schlusslicht FSV Mainz 05 II einen Big Point.

Später Sieg für Wehen Wiesbaden

In Chemnitz kassierte der CFC bereits in der fünften Minute durch Sven Michel sein erstes Heim-Gegentor der Saison. Cottbus brachte den Vorsprung auch nach der Gelb-Roten Karte gegen Ebewa-Yam Mimbala (69.) über die Zeit und ist nun mit 19 Punkten vorerst Fünfter. Energie bleibt zudem neben Halle die einzige Mannschaft ohne Auswärtsniederlage.

Für die im Ausweichstadion in Reutlingen weiter ungeschlagenen Kickers aus Stuttgart waren Marc Stein (30.), Randy Edwini-Bonsu (35.) und Besar Halimi (64.) erfolgreich. Wehen gelang in Osnabrück dank Tobias Jänicke (36.), Robert Müller (90.+4) und Alexander Riemann (90.+5) ein später Sieg, Addy Waku Menga (76.) hatte das zwischenzeitliche 1:1 erzielt. Aufsteiger Mainz holte seinen erst zweiten Saisonsieg dank Todor Nedelev (52.), Mounir Bouziane (54.) und Philipp Klement (75./87.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal