Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Dynamo Dresden feiert späten Sieg gegen Chemnitz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dynamo klettert an die Spitze  

Dresden feiert späten Sieg gegen Chemnitz im Spitzenspiel

27.09.2014, 16:27 Uhr | sid, t-online.de, dpa

3. Liga: Dynamo Dresden feiert späten Sieg gegen Chemnitz. Dresdens Sylvano Comvalius (li.) und Dennis Erdmann bejubeln den Sieg. (Quelle: imago/Robert Michael)

Dresdens Sylvano Comvalius (li.) und Dennis Erdmann bejubeln den Sieg. (Quelle: imago/Robert Michael)

Dynamo Dresden hat das Spitzenspiel in der 3. Liga gegen den Chemnitzer FC gewonnen und die Tabellenführung übernommen. Der Zweitliga-Absteiger setzte sich im Sachsen-Duell gegen den bisherigen Spitzenreiter mit 1:0 (0:0) durch und kletterte mit 24 Punkten nach zwölf Spielen auf Platz eins.

In einer über weite Strecken enttäuschenden Begegnung sorgte Sylvano Comvalius (86. Minute) vor 29.652 Zuschauern für die Entscheidung. Im Anschluss sah der Matchwinner allerdings Gelb-Rot, da er zunächst sein Trikot beim Jubel auszog und dann auch noch auf den Zaun kletterte.

MSV dreht Partie gegen Rostock

Auf einen Aufstiegsplatz verbesserte sich der MSV Duisburg (23 Punkte) nach einem 3:1 (0:1) bei Hansa Rostock. Der MSV lief zunächst zwar einem Rückstand nach dem Treffer von Denis Weidlich (15.) hinterher, doch Kevin Wolze (55.) und Nico Klotz (69. und 90.) drehten die Begegnung.

Punktgleich mit Duisburg liegt der SV Wehen Wiesbaden nach einem 2:0 (1:0) gegen Jahn Regensburg auf Platz drei. Tobias Jänicke (5.) und Soufian Benyamina (62.) trafen für die Gastgeber. Chemnitz (21) ist nach der Niederlage in Dresden vorerst Vierter vor den punktgleichen Stuttgarter Kickers, die sich bei Borussia Dortmund II mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben mussten.

Kuriose Partie in Unterhaching

Rot-Weiß Erfurt (19) hielt den Kontakt zur Spitzengruppe durch ein 1:0 (1:0) gegen Aufsteiger FSV Mainz 05 II. Holstein Kiel (16) schob sich unterdessen durch einen souveränen 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Liga-Neuling SG Sonnenhof Großaspach (11) ins Tabellenmittelfeld vor.

Unterdessen hält der Abwärtstrend bei der SpVgg Unterhaching weiter an. Die Mannschaft von Christian Ziege unterlag dem VfL Osnabrück mit 3:4 (0:1) und bleibt seit sieben Spielen ohne Sieg. Für Aufsehen sorgte Unterhachings Pascal Köpke, der in der 59. Minute beim Stand von 0:2 eingewechselt wurde und drei Tore schoss (67./81./85.). Addy-Waku Menga sorgte in der 90. Minute aber noch für den Siegtreffer der Osnabrücker.

Arminia Bielefeld (20) kann sich am Sonntag mit einem Sieg im Duell der Zweitliga-Absteiger bei Energie Cottbus (19) noch auf einen Aufstiegsplatz verbessern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal