Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > 3. Liga >

3. Liga: Wehen Wiesbaden verpasst Rückkehr an die Spitze

...

Bielefeld bleibt vorne  

Wehen Wiesbaden verpasst Rückkehr an die Spitze

25.10.2014, 16:17 Uhr | sid

3. Liga: Wehen Wiesbaden verpasst Rückkehr an die Spitze. Für den SV Wehen Wiesbaden um Stürmer Jose Pierre Vunguidica läuft es derzeit nicht rund in der 3. Liga. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Für den SV Wehen Wiesbaden um Stürmer Jose Pierre Vunguidica läuft es derzeit nicht rund in der 3. Liga. (Quelle: Jan Huebner/imago)

Der SV Wehen Wiesbaden hat nach der zweiten Pleite in Folge die Rückkehr an die Tabellenspitze der 3. Liga verpasst. Der ehemalige Zweitligist unterlag beim Halleschen FC mit 1:3 (0:1) und ist mit 26 Punkten nur noch Zweiter hinter Spitzenreiter Arminia Bielefeld (27 Zähler). Die Ostwestfalen hatten am Freitag durch ein souveränes 3:0 im Topspiel gegen Rot-Weiß Erfurt (25) Platz eins erobert.

Dynamo Dresden (26) ist nach einem 0:0 im Verfolgerduell beim MSV Duisburg (25) Dritter. Ohne Tore blieb auch die Begegnung zwischen dem Chemnitzer FC (25) und Holstein Kiel.

In der großen Spitzengruppe mischt auch Preußen Münster (25) nach einem 1:1 bei Aufsteiger Fortuna Köln mit. Die Stuttgarter Kickers (25) verpassten durch ein 2:2 (0:1) gegen Zweitligaabsteiger Energie Cottbus (24) den Sprung auf einen Aufstiegsplatz.

Gogia schnürt Doppelpack für Halle

Wehen Wiesbaden kassierte in Halle nach Toren von Akaki Gogia (27. und 83.) und Robert Schick (59.) eine verdiente Niederlage. Tobias Jänicke (90.) gelang nur noch der Ehrentreffer. In Duisburg rettete der MSV nach Gelb-Rot gegen Kevin Scheidhauer wegen wiederholten Foulspiels (47.) in Unterzahl gegen Dresden einen Zähler.

Die Stuttgarter Kickers lagen gegen Cottbus nach einem Gegentreffer von Manuel Zeitz (22.) hinten, Lhadji Badiane (52.) und Elia Soriano (73.) drehten zwischenzeitlich die Begegnung. Uwe Möhrle erzielte aber noch den Ausgleich (87.). Der VfL Osnabrück (24) setzte sich gegen Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach mit 2:0 (1:0) durch. Stephan Thee (18.) und Addy Waku Menga (87.) trafen für die Gastgeber. Der VfB Stuttgart II gewann durch ein Tor von Jerome Kiesewetter (77.) bei der SpVgg Unterhaching 1:0 (0:0).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018