Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

FIFA-Präsident Joseph Blatter kritisiert die UEFA scharf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Sie wollen mich loswerden"  

FIFA-Präsident Blatter attackiert die UEFA

26.01.2015, 12:33 Uhr | dpa

FIFA-Präsident Joseph Blatter kritisiert die UEFA scharf. Der UEFA ist er nach 17 Jahren im Amt offenbar ein Dorn im Auge: FIFA-Präsident Joseph Blatter. (Quelle: dpa)

Der UEFA ist er nach 17 Jahren im Amt offenbar ein Dorn im Auge: FIFA-Präsident Joseph Blatter. (Quelle: dpa)

FIFA-Chef Joseph Blatter hat vier Monate vor der Präsidentschaftswahl des Fußball-Weltverbandes die UEFA scharf attackiert und eine Kampfansage an seine Konkurrenten geschickt. "Sie wollen mich loswerden. Die Opposition kommt, es ist schade das zu sagen, aus Nyon von der UEFA", sagte der 78-Jährige in einem Interview des US-Senders CNN.

Zudem warf der Schweizer dem europäischen Dachverband und dessen Präsidenten Michel Platini vor, "nicht den Mut zu haben", einen Kandidaten aus den eigenen Reihen zu nominieren.

Ein Sprecher der UEFA wollte laut CNN zunächst keinen Kommentar abgeben und verwies auf eine Erklärung Platinis nach der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees am Montag in Nyon.

Al-Hussein gilt als einziger ernsthafter Herausforderer

Neben Amtsinhaber Blatter haben sein Vize Prinz Ali bin Al-Hussein, der frühere FIFA-Funktionär Jérôme Champagne und der ehemalige französische Nationalspieler David Ginola ihre Kandidaturen für die Wahl am 29. Mai angekündigt. Zuletzt hatte sich auch der niederländische Spielervermittler Mino Raiola ins Gespräch gebracht. Al-Husseins Ansage wurde von der UEFA und vom Deutschen Fußball-Bund grundsätzlich begrüßt. Der Jordanier gilt als einziger ernsthafter Herausforderer von Blatter.

Rummenigge: "Das muss man kritisch sehen"

Unterdessen hat sich Karl-Heinz Rummenigge von der Suche der UEFA nach einem Gegenkandidaten für Blatter irritiert gezeigt. Die Europäische Fußball-Union gebe "vor allem kein geschlossenes" Bild ab, sagte der Vorstandsvorsitzende des Bundesligisten FC Bayern München dem "kicker". "Das muss man kritisch sehen." Demnach schreibt Rummenigge einem potenziellen Gegenkandidaten des Amtsinhabers keine Chancen zu.

"Blatter wird wiedergewählt, da können sich England und Deutschland auf den Kopf stellen", sagte der Bayern-Chef. "Selbst (UEFA-Präsident) Michel Platini hätte keine Chance gegen Blatter. Solange der kandidiert, gewinnt er. Seine Hausmacht ist zu groß, die große Mehrheit wird ihn wählen."

Bis zum Donnerstag muss jeder Kandidat die Unterstützung von mindestens fünf der 209 FIFA-Mitgliedsstaaten vorweisen. Blatter bekräftigte erneut, dass er eine fünfte Amtszeit anstrebe und nicht freiwillig abtreten wolle. "Es ist nicht mein erster Kampf um die Präsidentschaft. Ich habe immer noch die Überzeugung und glaube an mich und an den Fußball", sagte Blatter.

Anfang Februar werden die Kandidaten benannt

Als Datum für die Veröffentlichung der Kandidatenliste bei der Wahl beim Kongress Ende Mai in Zürich nannte Blatter in dem CNN-Interview den 7. oder 8. Februar. Zuvor hatte bereits Domenico Scala, der Vorsitzende der Wahlkommission, erklärt, dass das Gremium nach dem 29. Januar noch "etwas Zeit" brauche bis zur Bekanntgabe der Namen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal