Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

3. Liga bei Sky ab 2018 ? DFB-Generalsekretär Sandrock ist "offen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Generalsekretär Sandrock: "Sind offen"  

Läuft die 3. Liga ab 2018 bei Sky?

08.04.2015, 13:01 Uhr | t-online.de

3. Liga bei Sky ab 2018 ? DFB-Generalsekretär Sandrock ist "offen". Szene aus dem Drittligaspiel zwischen dem MSV Duisburg (gestreifte Trikots) und dem FC Hansa Rostock. (Quelle: imago/Osnapix)

Szene aus dem Drittligaspiel zwischen dem MSV Duisburg (gestreifte Trikots) und dem FC Hansa Rostock. (Quelle: Osnapix/imago)

Es wäre wohl ein Quantensprung für die 3. Liga: DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock hält es für möglich, dass Deutschlands dritthöchste Spielklasse in naher Zukunft live beim TV-Bezahlsender Sky läuft. "Die 3. Liga hat hohe TV-Quoten und im Durchschnitt so viele Zuschauer wie die österreichische Bundesliga", sagte der 58-Jährige der "Sport Bild".

Der Funktionär kann sich vorstellen, dass Sky interessiert ist, wenn 2017 der aktuelle TV-Vertrag ausläuft. "Wenn jemand mit uns über eine Plattform reden möchte, dann sind wir offen", sagte er. Bereits jetzt werden viele Spiele der 3. Liga in den dritten Programmen der ARD live übertragen.

Die 3. Liga erhält aktuell 12,8 Millionen Euro an Fernsehgeldern pro Saison. Diese Summe wird unter den Klubs zu gleichen Teilen aufgeteilt - mit Ausnahme der Zweitvertretungen von Profimannschaften. Jeder Verein erhält knapp 753.000 Euro pro Spielzeit. Viele Traditionsklubs sind mittlerweile in der Liga beheimatet, so dass die Fernsehgelder bei der nächsten Ausschreibung steigen dürften - erst recht, wenn Sky mitbietet.

Torlinientechnik im Pokalfinale

Sandrock bekräftigte zudem noch einmal, dass im DFB-Pokalfinale am 30. Mai die Torlinientechnik zum ersten Mal eingesetzt werden soll. "Das ist unsere klare Absicht, wir haben im Präsidium und im Spielausschuss die Voraussetzungen geschaffen", sagte der Generalsekretär.

Die genaue Umsetzung hängt laut Sandrock davon ab, ob Hertha BSC in der Bundesliga den Klassenerhalt schafft - wonach es derzeit aussieht. "Es gibt zwei Varianten", sagte er. "Eine mobile Miet-Technik und eine fest installierte Technik."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal