Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball - Löw schützt kritisierten Götze: "Ausnahmekönner"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Löw schützt kritisierten Götze: "Ausnahmekönner"

13.05.2015, 13:42 Uhr | dpa

Fußball - Löw schützt kritisierten Götze: "Ausnahmekönner". Bundestrainer Joachim Löw steht Mario Götze zur Seite.

Bundestrainer Joachim Löw steht Mario Götze zur Seite. Foto: Marcus Brandt. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Joachim Löw hat mit Unverständnis auf die aus seiner Sicht "teilweise unsachliche Diskussion und Kritik" an Fußball-Weltmeister Mario Götze reagiert.

"Vor kurzem war Mario noch der beste Götze aller Zeiten, unser aller WM-Held – und jetzt ist alles schlecht. Das ist mir zu einfach", äußerte der Bundestrainer in einem auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) veröffentlichten Interview.

Es sei nicht fair, Götze nur an seinem Siegtor im WM-Finale gegen Argentinien 2014 zu messen. "Eine solche Erwartung kann niemand erfüllen. Für mich steht fest: Mario ist ein Ausnahmekönner, ein Spieler, der den Unterschied macht." Der Bayern-Profi sei kein Talent mehr, aber man dürfe dennoch nicht vergessen, wie jung er sei. "Mario ist ganze 22 Jahre alt, da gehören Schwankungen dazu. Und trotzdem übernimmt er bei uns Verantwortung, er ist ein Vorbild im Training, arbeitet permanent individuell, will sich stets verbessern. Beim DFB stehen wir voll hinter ihm, er kann und wird bei uns weiter reifen, auch als Persönlichkeit", sagte Löw. Er dürfe auch Fehler machen. "Er gehört für mich ohne Zweifel zu den besten Fußballern der Welt."

Eine rundum positive Entwicklung bescheinigt der Bundestrainer Torwart Marc-André ter Stegen, der sich im Gegensatz zum zweimal nur eingewechselten Götze im Champions-League-Halbfinale gegen die Bayern im Tor des FC Barcelona auszeichnen konnte. "Wir waren von seinen Fähigkeiten und seinem großen Potenzial schon immer überzeugt. Es ist aber offenkundig, dass Marc in Spanien noch einmal einen Sprung gemacht hat. Er strahlt große Ruhe und Souveränität aus, und es ist zu spüren, dass seine Mitspieler ihm vertrauen", sagte Löw.

Bei der 2:3-Niederlage in München habe ter Stegen "einen großartigen Tag und imponierende Szenen" erwischt. "Dass Barça nicht ins Wanken geraten ist, lag auch an Marc." Löw wünschte dem viermaligen Nationaltorhüter, dass er auch im Champions-League-Finale am 6. Juni in Berlin von Beginn an auf dem Platz stehen werde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Gibt's doch gar nicht: Telefunken Smart TV für nur 479,99 €
LED-TV bei ROLLER.de
Shopping
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017