Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Platzsturm bei Kickers Offenbach: OB kritisiert Stadion-Ordner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Platzsturm von OFC-Fans  

Offenbachs OB kritisiert Stadion-Ordner

01.06.2015, 11:16 Uhr | sid, dpa

Platzsturm bei Kickers Offenbach: OB kritisiert Stadion-Ordner. Offenbach-Anhänger verlassen den Fanblock. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Offenbach-Anhänger verlassen den Fanblock. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider hat nach dem Platzsturm von Fans der Offenbacher Kickers beim Relegationsspiel gegen den 1. FC Magdeburg den Sicherheitsdienst im Stadion kritisiert. "Ich verstehe nicht, warum man nicht dem ersten Fan, der über den Zaun geht, auf die Füße haut oder ihn rausholt", sagte der SPD-Politiker im Radiosender "hr-info". Die Ordner hätten "zu spät reagiert".

Bereits in der ersten Halbzeit der Partie seien OFC-Anhänger über den Zaun geklettert. "Warum das toleriert wird, verstehe ich nicht. Es wird immer erst eingeschritten, wenn das Tabu gebrochen ist", meinte Schneider.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat mittlerweile auch reagiert und ein Ermittlungsverfahren gegen Kickers Offenbach eingeleitet.

Magdeburg erstmals in der 3. Liga

Magdeburg hatte nach dem 1:0-Hinspielerfolg auch das Rückspiel bei den Kickers mit 3:1 gewonnen. Der Klub aus Sachsen-Anhalt steigt nun in die 3. Liga auf.

Kurz vor Spielende waren Zuschauer aus dem Offenbacher Fanblock über die Zäune geklettert, hatten Werbebanden umgerissen und waren auf den Platz gelaufen. Ein Großaufgebot der Polizei drängte die Randalierer teilweise unter Einsatz von Pfefferspray zurück. Danach ging das Spiel weiter. Nach Angaben der Polizei wurden insgesamt 13 Personen vorläufig festgenommen und drei Beamte verletzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal