Sie sind hier: Home > Sport > U21-EM >

Nur ein Trio ist jünger als 21: Darum dürfen bei der U21-EM auch ältere Spieler mitmachen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nur ein Trio ist jünger als 21  

Darum dürfen bei der U21-EM auch ältere Spieler mitmachen

18.06.2015, 14:31 Uhr | t-online.de

Nur ein Trio ist jünger als 21: Darum dürfen bei der U21-EM auch ältere Spieler mitmachen. Joshua Kimmich (li.) und Max Mayer (re.) sind neben Serge Gnabry die einzigen Spieler im deutschen EM-Kader, die tatsächlich noch jünger als 21 Jahre sind. (Quelle: imago/Contrast)

Joshua Kimmich (li.) und Max Mayer (re.) sind neben Serge Gnabry die einzigen Spieler im deutschen EM-Kader, die tatsächlich noch jünger als 21 Jahre sind. (Quelle: Contrast/imago)

Bei der U21-EM in Tschechien gilt die deutsche Nationalmannschaft als ganz heißer Anwärter auf den Titel. Der Kader des DFB-Nachwuchses ist gespickt mit bekannten Spielern wie Dortmunds Weltmeister Matthias Ginter, Champions League-Sieger Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona, Emre Can vom FC Liverpool oder Kevin Volland von der TSG 1899 Hoffenheim. Schnell kann man da unsicher werden und die Frage drängt sich auf: Sind die wirklich alle jünger als 21 Jahre?

Nein, sind sie nicht. Der Eindruck, dass viele ältere Spieler bei der U21 gegen den Ball treten, täuscht nicht. Dennoch ist es streng geregelt, wer spielen darf und wer nicht. Im Team von Horst Hrubesch erfüllen mit dem zukünftigen Bayern-Spieler Joshua Kimmich (20), dem Schalker Max Meyer (19) und Arsenal-Spieler Serge Gnabry (19) gerade einmal drei Spieler die Altersvorgabe "Unter 21".

Malli ist der älteste Spieler

Die folgenden sieben Spieler sind immerhin noch 21 Jahre alt: Dortmunds Ginter, Dominique Heintz, Amin Younes, Kerem Demirbay (alle Kaiserslautern), Leonardo Bittencourt (Hannover 96), Can sowie Johannes Geis (FSV Mainz 05).

Die restlichen Akteure des insgesamt 23 Mann starken Kaders sind dagegen 22 Jahre oder sogar noch älter. Der erfahrenste Akteur ist Yunus Malli. Der Mainzer feierte am 24. Februar seinen 23 Geburtstag.

Alter während des Turniers unerheblich

Doch wieso dürften so deutlich ältere Spieler bei einer U21-EM überhaupt gegen den Ball treten? Laut Statuten zählt bei der Berufung der Spieler nicht deren Alter zu Beginn des Turniers, sondern das Alter zu Beginn der Qualifikation. Diese startete im März 2013. Spieler, die in der Quali dabei waren und an oder nach dem 1. Januar 1992 geboren wurden, dürfen auch bei der Endrunde in Tschechien mitwirken.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017