Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

FIFA-Weltrangliste: Argentinien überholt Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Argentinien zieht vorbei  

Deutschland büßt Führung in der Weltrangliste ein

09.07.2015, 12:54 Uhr | sid, dpa

FIFA-Weltrangliste: Argentinien überholt Deutschland. Die deutsche Nationalmannschaft führt nicht mehr die FIFA-Weltrangliste an. (Quelle: imago/Schüler)

Die deutsche Nationalmannschaft führt nicht mehr die FIFA-Weltrangliste an. (Quelle: Schüler/imago)

Weltmeister Deutschland hat nach knapp einem Jahr die Führung in der FIFA-Weltrangliste wieder verloren. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) rutschte mit nun 1411 Punkten im aktuellen Ranking auf Platz zwei hinter Vize-Weltmeister Argentinien (1473) ab. Die Nationalmannschaft hatte nach dem WM-Triumph in Brasilien im Juli 2014 die Spitze erstmals seit 21 Jahren erobert.

Die Albiceleste zog trotz der Niederlage im Finale der Copa América gegen Gastgeber Chile an Deutschland und Belgien (1244) vorbei und führt die Rangliste erstmals seit rund sieben Jahren wieder an.

Einen großen Sprung machte derweil Wales (1155), das zwölf Plätze aufstieg und als Zehnter die beste Platzierung der Verbands-Geschichte verbucht. Daneben schafften Rumänien (1166) und England (1157) als Achter und Neunter die Rückkehr in die Top-Ten.

Wales schreibt Geschichte 
FIFA-Weltrangliste: Gauchos überholen DFB-Team

Die neue Ausgabe der FIFA-Weltrangliste birgt einige Überraschungen. Video

In der Qualifikation gegen Frankreich oder Italien?

Trotz des Verlustes der Weltranglistenführung liegt das Team von Bundestrainer Jogi Löw auf dem Weg zur WM 2018 in Russland bei der Auslosung der europäischen Qualifikations-Gruppen am 25. Juli in St. Petersburg weiter in Topf 1.

Außer der DFB-Elf sind Belgien, die Niederlande, Portugal, Rumänien, England, Wales, Spanien und Kroatien in der ersten Kategorie. In Topf 2 sind unter anderem die ehemaligen Champions Frankreich und Italien.

Es werden insgesamt fünf Töpfe mit neun Teams und ein Topf mit sieben Mannschaften gebildet. Um die einzelnen Töpfe zu bilden, werden für Topf 1 die neun besten Teams aus Europa der Weltrangliste genommen, für Topf 2 die Teams von zehn bis 18. Die Qualifikation beginnt im September 2016 und endet im November 2017.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal