Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Energie Cottbus behält die weiße Weste

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg über Werders Reserve  

3. Liga: Energie Cottbus behält die weiße Weste

01.08.2015, 20:27 Uhr | sid

3. Liga: Energie Cottbus behält die weiße Weste. Der Cottbuser Cedric Mimbala (li.) im Duell mit Bremens Levent Aycicek. (Quelle: imago/Foto2Press)

Der Cottbuser Cedric Mimbala (li.) im Duell mit Bremens Levent Aycicek. (Quelle: Foto2Press/imago)

Zwei Siege, kein Gegentor - der frühere Bundesligist Energie Cottbus hat in der 3. Liga einen Start nach Maß erwischt, ist nach zwei Spieltagen als einziges Team ohne Punktverlust und führt somit die Tabelle an.

Hinter den Lausitzern formiert sich ein Quintett mit jeweils vier Zählern, angeführt vom FSV Mainz 05 II und dem Dritten Dynamo Dresden.

Würzburg gibt den Sieg aus der Hand

Cottbus gewann sein Auswärtsspiel bei der Reserve von Werder Bremen mit 2:0 (1:0). Patrick Breitkreuz (15.) und Ronny Garbuschewski (50., Foulelfmeter) machten den Dreier perfekt. Es war der einzige Sieg in den sechs Begegnungen am Samstag.

Unschöne Szenen hatten sich im Vorfeld der Partie abgespielt, als Dutzende Cottbus-Fans nach Polizeiangaben randalierten und einen Koran-Verteilstand angriffen. 43 Menschen wurden nach Provokationen und Beschimpfungen vorläufig festgenommen.

Die Stuttgarter Kickers verpassten den Sprung auf Rang zwei mit einem 1:1 (1:0) beim VfL Osnabrück. Erich Berko (45.) hatte die Schwaben in Führung gebracht, bevor Marcel Kandziora (77.) den Niedersachsen zumindest noch einen Heimpunkt rettete. Einen Sieg hatte auch Aufsteiger Würzburger Kickers vor Augen, musste sich am Ende jedoch mit einem 1:1 (1:0) gegen Dresden begnügen.

Auch vor dieser Partie kam es zu Ausschreitungen. Mehrere Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt, darunter ein Busfahrer und einige Beamte. Die Polizei musste Pfefferspray gegen gewaltbereite Dynamo-Fans einsetzen. Es gab fünf Festnahmen.

Kein Sieger bei Chemnitz gegen Rostock

Aufsteiger Fortuna Köln trennte sich ebenfalls 1:1 (1:0) vom Zweitliga-Absteiger VfR Aalen. Und auch im Ostduell des Chemnitzer FC gegen Hansa Rostock lautete das Endergebnis 1:1 (1:0). Keine Tore fielen im Spiel von Rot-Weiß Erfurt gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Zum Feld der Vier-Punkte-Teams gehören auch Mainz II, das über ein 2:2 (0:2) gegen den 1. FC Magdeburg nicht hinauskam, sowie Preußen Münster nach dem 3:1 (2:1) ebenfalls am Freitag bei VfB Stuttgart II.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017