Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

George Boateng: "im Fußball lügt jeder jedem was vor"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Älterer Boateng-Bruder  

"Im Fußball lügt jeder jedem was vor"

23.08.2015, 09:41 Uhr | sid

George Boateng: "im Fußball lügt jeder jedem was vor". George Boateng vor einem Graffiti mit seinem Konterfei (verdeckt) und denen seiner Brüder Jérôme (li.) und Kevin-Prince.  (Quelle: dpa)

George Boateng vor einem Graffiti mit seinem Konterfei (verdeckt) und denen seiner Brüder Jérôme (li.) und Kevin-Prince. (Quelle: dpa)

Die Branche ist "krank" und "verlogen". Es sind harte Worte über den Fußball, die einer sagt, der einen ganz guten Einblick in das Geschäft haben sollte: George Boateng. Der 32-Jährige ist der ältere Bruder von Kevin-Prince (28) und Jérôme (26).

"Im Fußball lügt jeder jedem was vor, keiner sagt einem die ehrliche Meinung, was er wirklich von dir hält, nur weil du millionenschwer bist oder gegen Barcelona ein krasses Tor geschossen hast", erklärte er in einem Interview mit der "Welt am Sonntag".

"Viele Profis leben in einer Parallelwelt, lassen einkaufen, lassen ihr Auto betanken, machen nichts mehr selbst. Nach der Profikarriere bekommen die riesige Probleme."

Kevin Prince soll sich "vom System Fußball befreien"

Seinem von Schalke 04 suspendierten Bruder Kevin-Prince wünscht er, "dass er sich aus diesem scheiß Systemdenken befreien kann. Ihm geht es doch gut. Er hat einen Haufen Geld verdient, ist gesund, hat Familie, kann überall hinreisen, wo er will. Mann, scheiß drauf - Fußball. Er lebt in diesem System, seit er 16, 17 ist. Er soll sich davon befreien." Dies sei mehr wert als alles andere.

Und wie es sich für einen großen Bruder gehört, versprach er: "Egal, wann es so weit sein sollte und er dafür bereit ist – ich bin da für ihn. An meine Schulter kann er sich immer anlehnen und sagen: 'Ich brauche hier nicht auf hart zu machen.'"

George Boateng plant gerade eine Karriere als Rapper, am 18. September wird sein erstes Album ("Gewachsen auf Beton") veröffentlicht. Er saß acht Monate im Gefängnis.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal