Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Dynamo Dresden verteidigt die Tabellenspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aue im Aufwind  

Dynamo Dresden verteidigt die Drittliga-Tabellenspitze

26.08.2015, 23:09 Uhr | dpa

3. Liga: Dynamo Dresden verteidigt die Tabellenspitze. Dynamo-Profi Justin Eilers trifft gegen den Halleschen FC. (Quelle: imago/Hentschel)

Dynamo-Profi Justin Eilers trifft gegen den Halleschen FC. (Quelle: Hentschel/imago)

Dynamo Dresden hat die Tabellenspitze in der 3. Liga verteidigt. Die Sachsen drehten in den letzten zehn Minuten im Heimspiel gegen den Halleschen FC einen 1:2-Rückstand in einen 3:2 (1:1)-Sieg. Damit bleiben die Dresdner vor dem Aufsteiger 1. FC Magdeburg, der zuvor den Chemnitzer FC 2:0 (1:0) bezwungen hatte.

Dresden war durch das fünfte Saisontor von Justin Eilers nach 12 Minuten in Führung gegangen. Sören Bertram gelang mit dem Pausenpfiff per Foulelfmeter der Ausgleich. Halle ging dann durch Marco Engelhardt (75.) sogar in Führung, ehe die Abwehrspieler Michael Hefele (86.) und Giuliano Modica (88.) Dynamo zum Sieg köpften.

Auf dem Weg nach oben ist der FC Erzgebirge Aue. Der Zweitliga-Absteiger schaffte den dritten Punktspielsieg in Serie und bezwang den Mitabsteiger VfR Aalen 1:0 (1:0). In Aue war Louis Samson der Siegtorschütze. Die Gastgeber beendeten die Partie nach einer Tätlichkeit von Björn Kluft (82.) mit nur zehn Mann.

Zweimal Rot in Rostock

Nur neun Spieler standen für die Stuttgarter Kickers am Ende in der Partie beim FC Hansa Rostock auf dem Platz. Torhüter Carl Klaus (67.) sah nach einer Notbremse Rot, Fabio Leutenecker (87.) wurde mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig in die Kabine geschickt. Dennoch gewannen die Schwaben durch ein Tor von Erich Berko (52.) mit 1:0 (0:0).

Stuttgart II neues Schlusslicht

Auch in Münster gab es einen Platzverweis. Bei der 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen den FSV Mainz 05 II wurde Cihan Özkara in der 82. Minute vom Platz gestellt. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste durch ein frühes Tor von Julian Derstroff (10.) bereits.

Einen 0:2-Rückstand holte das bisherige Schlusslicht FC Rot-Weiß Erfurt beim 2:2 (0:2) bei der SG Sonnenhof Großaspach auf. Dadurch übernahm der VfB Stuttgart II die Rote Laterne, der daheim gegen die Würzburger Kickers 0:2 verloren hatte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017