Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Vor FIFA-Wahl: Chung Mong-Joon wittert Verschwörung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Platini bevorzugt?  

Vor Wahl: FIFA-Kandidat wittert Verschwörung

03.09.2015, 09:44 Uhr | t-online.de, sid

Vor FIFA-Wahl: Chung Mong-Joon wittert Verschwörung. Gezielter Simmenfang für Michel Platini? FIFA-Kandidat und möglicher Blatter-Nachfolger Chung Mong-Joon wehrt sich.

Gezielter Simmenfang für Michel Platini? FIFA-Kandidat und möglicher Blatter-Nachfolger Chung Mong-Joon wehrt sich.

Schwere Vorwürfe von FIFA-Präsidentschaftskandidat Chung Mong-Joon: Der 63-Jährige hat den asiatischen Fußball-Verband AFC beschuldigt, gezielt Stimmen für den Franzosen Michel Platini zu generieren und damit gegen die FIFA-Regeln zu verstoßen.

Die AFC, deren Präsident Scheich Salman sich zuletzt mehrfach öffentlich für Platini ausgesprochen hatte, habe Briefe an alle AFC-Mitgliedsverbände verschickt mit der Aufforderung, für den Franzosen zu votieren.

Lediglich die Verbände aus Südkorea und Jordanien hätten dieses Schreiben nicht erhalten, sagte Chung im Rahmen einer Pressekonferenz in Seoul. Jordaniens Prinz Ali bin Al Hussein hatte bei der zurückliegenden Wahl im Mai 2015 gegen Amtsinhaber Sepp Blatter den Kürzeren gezogen.

Schreiben muss nur noch ausgefüllt werden

In dem Schreiben, so Chung, sei im Detail aufgeführt, warum Platini der vermeintlich beste Kandidat sei. Ein beiliegendes Formblatt mit dem Wortlaut "... wir bestätigen, dass wir ausschließlich ... unterstützen und versichern, dass wir das bei keinem anderen Kandidaten tun werden" müsse nur noch ausgefüllt und dann an das Generalsekretariat der FIFA geschickt werden.

"Damit wird die Ernsthaftigkeit der Wahl erheblich in Zweifel gezogen", sagte Chung. Derartige Aktionen seien außerdem eine ernsthafte Verletzung der FIFA-Regularien. Seine Anwälte haben die FIFA schriftlich aufgefordert, den Vorstoß der AFC sofort zu stoppen und weitere Untersuchungen einzuleiten.

Chung ist der dritte offizielle Bewerber für die am 26. Februar stattfindende Wahl des Blatter-Nachfolgers. Vor Chung hatten UEFA-Präsident Platini und Brasiliens Idol Zico ihre Bewerbungen für das FIFA-Präsidentenamt angemeldet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal