Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball: Reaktionen zum Spiel Deutschland - Polen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Reaktionen zum Spiel Deutschland - Polen

05.09.2015, 07:17 Uhr | dpa

Fußball: Reaktionen zum Spiel Deutschland - Polen. Torschütze Thomas Müller (M) sieht trotz des Sieges noch Verbesserungsbedarf.

Torschütze Thomas Müller (M) sieht trotz des Sieges noch Verbesserungsbedarf. Foto: Fredrik von Erichsen. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Das sagten die Beteiligten zum 3:1-Sieg der DFB-Elf gegen Polen:

Joachim Löw (Bundestrainer): "Drei Punkte zu machen, war das Allerwichtigste. Insgesamt kann ich sehr zufrieden sein, die Mannschaft hat sehr konzentriert gespielt. Bis auf wenige Situationen haben wir es insgesamt gut gemacht. Nach dem letzten Jahr, wo wir nicht so gute Spiele gemacht haben, war klar, dass wir so ein Spiel zu Hause gewinnen müssen. Es war klar, dass Polen weit hinten steht und kontert. In Schottland haben wir dann eine bisschen andere Situation."

Mario Götze: "Wir haben gewusst, dass es ein wichtiges Spiel war. Wir wollten die Punkte holen, das ist uns gelungen. Es war wichtig, dass wir das dritte Tor gemacht haben. Umso mehr ich der Mannschaft helfen kann, umso schöner ist es. Zwei Tore, das hätte schlechter laufen können."

Thomas Müller: "Wir müssen noch ein bisschen stabiler spielen, dass wir nicht so viele Fehlpässe spielen. Aber alles in allem sind wir natürlich zufrieden, gegen den stärksten Gegner der Gruppe gewonnen zu haben. Aber wir müssen weiter an uns arbeiten."

Toni Kroos: "Man muss schon sagen, dass es verdient ist. Über weite Strecken haben wir es gut gemacht. Wir hatten auch ein, zwei Phasen, in denen wir die Polen durch eigene Fehler zu Chancen eingeladen haben. Das müssen wir besser machen. Es waren teilweise einfache Fehler in Räumen, wo es gefährlich ist. Ich gehe aber trotzdem mit einem guten Gefühl aus dem Spiel. Vor den Schotten sind wir gewarnt. Wenn wir aber ein gutes Positionsspiel haben und die Fehler vermeiden, dann gewinnen wir auch."

Manuel Neuer: "Fehler passieren einfach im Spiel, dann braucht man halt einen Torwart. Wir hatten ein bisschen was gutzumachen. Ich denke, dass wir uns weiterentwickelt haben bei der Nationalmannschaft. Das müssen wir auch zeigen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal