Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Nach Sperre: Anwälte von FIFA-Boss Sepp Blatter erheben Vorwürfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Platini legt Einspruch ein  

Blatters Anwälte erheben Vorwürfe nach vorläufiger Sperre

08.10.2015, 19:32 Uhr | sid

Nach Sperre: Anwälte von FIFA-Boss Sepp Blatter erheben Vorwürfe . Sepp Blatter bläst kräftiger Gegenwind ins Gesicht. (Quelle: imago/Mandoga Media)

Sepp Blatter bläst kräftiger Gegenwind ins Gesicht. (Quelle: Mandoga Media/imago)

Sepp Blatter wurde vor seiner 90-Tage-Sperre durch die FIFA-Ethikkommission nicht angehört. Das teilten die Anwälte des 79-jährigen Schweizers mit, nachdem dieser für alle Aktivitäten im Fußball provisorisch suspendiert worden war.

"Präsident Blatter war enttäuscht, dass die Ethikkommission nicht dem Ethik- und Disziplinarcode gefolgt ist, welche die Möglichkeit einer Anhörung beinhalten", teilten Lorenz Erni (Schweiz) und Richard Cullen (USA) mit. Im Ethikcode (Artikel 84.2) steht allerdings ausdrücklich, dass eine erste Entscheidung auch ohne Anhörung der Parteien fallen kann.

Auch Platini setzt sich zur Wehr

Zudem habe die Kommission ihre Entscheidung auf einem "Missverständnis" der Aktionen der Schweizer Bundesanwaltschaft begründet, die "ein Ermittlungsverfahren eröffnet, aber keine Anklage erhoben haben", schrieben die Anwälte. Blatter sei zuversichtlich, "Beweise" präsentieren zu können, die "demonstrieren, dass er in keinerlei Fehlverhalten und Verbrechen involviert" sei.

Auch Michel Platini ist mit seiner provisorischen 90-Tage-Sperre nicht einverstanden. Der UEFA-Präsident wird Einspruch einlegen und kann sich dabei auf die "volle Unterstützung" der Europäischen Fußball-Union (UEFA) verlassen. Die UEFA sagte, sie wolle Platini sogar weiterhin die Amtsgeschäfte überlassen. Sie sehe "zum jetzigen Zeitpunkt keine Notwendigkeit" einer Übergabe an den potenziellen Interimspräsidenten Angel Maria Villar Llona. "Der UEFA-Präsident wird alle nötigen Schritte einleiten, um seinen Namen reinzuwaschen", hieß es in einer Stellungnahme.

Die Ethikkommission der FIFA hatte Blatter und den geplanten FIFA-Präsidentschaftskandidaten Platini provisorisch für 90 Tage gesperrt. Während der Suspendierung, die um 45 Tage verlängert werden kann, dürfen beide keinerlei Aktivitäten im Fußball ausüben. "Heute morgen", hatte Platini bizarrerweise unmittelbar vor der Sperre bekannt gegeben, habe er "die Briefe mit der Unterstützung, die ich für meine Kandidatur als FIFA-Präsident benötige, abgeschickt".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal