Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Brasilien und Argentinien verlieren zum Auftakt in WM-Quali 2018

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1899-Star ebnet Chile den Sieg  

Brasilien und Argentinien starten WM-Quali mit Niederlagen

09.10.2015, 16:49 Uhr | t-online.de, dpa

Brasilien und Argentinien verlieren zum Auftakt in WM-Quali 2018. Die brasilianischen Nationalspieler nach der Niederlage gegen Chile. (Quelle: AP)

Die brasilianischen Nationalspieler nach der Niederlage gegen Chile. (Quelle: AP)

Hoffenheims Stürmer Eduardo Vargas hat der chilenischen Nationalmannschaft mit seinem Treffer den Weg zum Sieg gegen Brasilien geebnet und dem ehemaligen Weltmeister eine schmerzhafte Niederlage zugefügt. Zum Auftakt der südamerikanischen WM-Qualifikation siegte Chile 2:0 (0:0) gegen die Selecao.

Vargas (72.) und Alexis Sánchez (89.) waren die Torschützen vor 45.000 Zuschauern im Estadio Nacional in Santiago de Chile.

Brasiliens Coach Carlos Dunga kritisierte die geringe Treffsicherheit seiner Stürmer. "Das Spiel war ausgeglichen, wir hatten unsere Chancen und Chile hatte seine, war aber effizienter in deren Ausnutzung", sagte der Trainer. Auch bedauerte Dunga den Ausfall des gesperrten Stars Neymar.

Argentinien verliert Partie und Agüero

Mitfavorit Argentinien verlor in Buenos Aires 0:2 (0:0) gegen Ecuador. Die Tore wurden kurz hintereinander von Frickson Erazo (80.) und Felipe Caicedo (81.) erzielt. Der Mittelfeldspieler von Manchester United Antonio Valencia war der Motor des ecuadorianischen Angriffs, gegen den die argentinische Abwehr langsam und unpräzis wirkte. Argentinien hatte seit 22 Jahren kein Heimspiel der WM-Qualifikation verloren. "Alles falsch", gab Trainer Gerardo Martino nach dem Abpfiff zu.

Weltstar Lionel Messi war wegen eines Innenbandanrisses im linken Knie nicht mit von der Partie im River-Plate-Stadion. Das Team verlor noch einen weiteren Stürmer für die nächsten Spieltage der WM-Quali: Sergio Agüero erlitt nach ersten Untersuchungen der Ärzte einen Muskelriss.

50.000 Zuschauer sehen Kolumbiens Sieg gegen Peru

Uruguay siegte 2:0 (1:0) über Bolivien in der Höhe von La Paz, mit Toren von Martin Caceres (9.) und Diego Godin (68.). Kolumbien gewann sein Heimspiel 2:0 (1:0) gegen Peru vor 50.000 Zuschauern, Teofilo Gutierrez (35.) und Edwin Cardona (89.) schossen die Tore für Kolumbien. Paraguay konnte in Puerto Ordaz Venezuela knapp 1:0 (0:0) besiegen. Derlis Gonzalez erzielte in der 85. Minute nach einem groben Fehler das Siegtor.

Am zweiten Spieltag trifft Paraguay auf Argentinien. Brasilien empfängt Venezuela.

Foto-Serie mit 14 Bildern


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal