Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

FIFA-Wahl: Prinz Ali reicht erneut offizielle Kandidatur ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIFA-Präsidentschaftswahl  

Zweiter Anlauf: Prinz Ali reicht Kandidatur ein

15.10.2015, 09:50 Uhr | dpa, sid

FIFA-Wahl: Prinz Ali reicht erneut offizielle Kandidatur ein. Prinz Ali bin al-Hussein kandidiert erneut bei der Wahl zum neuen FIFA-Präsidenten. (Quelle: dpa)

Prinz Ali bin al-Hussein kandidiert erneut bei der Wahl zum neuen FIFA-Präsidenten. (Quelle: dpa)

Prinz Ali bin al-Hussein hat offiziell seine Kandidatur für die Nachfolge von Sepp Blatter als FIFA-Präsident eingereicht. Der Jordanier ließ in seiner Mitteilung offen, welche fünf Mitgliedsländer ihn unterstützen.

"Ich bin zuversichtlich, dass die FIFA mit wiederhergestellter Reputation aus dieser schwierigen Phase hervortreten kann und eine Organisation wird, die wieder mit Respekt angesehen wird", teilte al-Hussein mit.

Für eine Kandidatur benötigt der 39-Jährige bis zum Ablauf der Frist am 26. Oktober die Zustimmung von fünf Verbänden.

Al-Hussein zog im Mai den Kürzeren

Ende Mai war der Jordanier mit der Unterstützung aus Europa und einem respektablen Ergebnis Sepp Blatter unterlegen. Al-Hussein hatte damals im ersten Wahlgang 73 von 209 Stimmen erhalten. Vor dem zweiten Wahlgang zog er seine Kandidatur zurück, damit blieb Blatter Präsident.

Der Schweizer Amtsinhaber hatte kurz danach seinen baldigen Rücktritt angekündigt und ist inzwischen von der FIFA-Ethikkommission für 90 Tage suspendiert worden.

Präsidentschaftswahl soll Ende Februar stattfinden

Die Wahl seines Nachfolgers soll am 26. Februar 2016 in Zürich stattfinden. Dieser Termin könnte sich angesichts des Korruptionsskandals um Blatter und den ebenfalls suspendierten UEFA-Boss Michel Platini aber noch verschieben.

Vor Prinz Ali hatten Platini (Frankreich) und der ehemalige FIFA-Vizepräsident Chung Mong-Joon (Südkorea) ihre Kandidaturen offiziell verkündet. Joon wurde allerdings für sechs Jahre gesperrt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal