Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

"Sepp Blatter hält sich für den Papst!": FIFA-Boss wird attackiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Harsche Attacke  

Sion-Boss ätzt: "Blatter hält sich für den Papst!"

20.10.2015, 13:12 Uhr | sid

"Sepp Blatter hält sich für den Papst!": FIFA-Boss wird attackiert. Christian Constantin ist Besitzer und Präsident des FC Sion. (Quelle: imago/EQ Images)

Christian Constantin ist Besitzer und Präsident des FC Sion. (Quelle: EQ Images/imago)

Christian Constantin, Präsident des Schweizer Erstligisten FC Sion, hat den für 90 Tage suspendierten FIFA-Boss Sepp Blatter in einem Interview mit der "L'Equipe" harsch attackiert und kritisiert.

"Blatter träumte wirklich vom Friedens-Nobelpreis. Er hält sich für den Papst. Er hat den Boden unter den Füßen verloren", sagte der millionenschwere Klub-Chef und Unternehmer der französischen Sport-Tageszeitung.

"Er wollte Platini über die Ethikkommission hinrichten"

Zur Strategie Blatters erklärte Constantin: "Er wollte im Mai die (von zwei erhöhten, die Red.) fünf notwendigen Verbandsstimmen für Michel Platini, Jerome Champagne und die anderen verhindern. Als das gescheitert war, wollte er Platini über die Ethikkommission hinrichten. Danach blieb doch nur noch er, der im Chaos wählbar blieb!"

UEFA stärkt ihm den Rücken 
Trotz Sperre! Rückendeckung für Platini

Die UEFA-Repräsentanten stehen geschlossen hinter dem gesperrten Präsidenten. Video

Constantin weiter: "Abgesehen vom Alter (79, die Red.), verlieren Menschen mit dieser Machtfülle ihren Verstand. Die werden kindisch und verrückt. Ich habe ihm bei einem Whiskey gesagt: Hör mal Sepp, die Party ist vorbei."

Der millionenschwere Constantin ist Besitzer und Präsident des FC Sion. Er gilt als exzentrischer Provokateur in der Schweizer Fußball-Szene. Er verglich Blatter schon vor Jahren mit Muammar al-Gaddafi, dem ehemaligen libyschen Diktator. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal