Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

"Spiegel": Staatsanwaltschaft weitet Ermittlungen gegen DFB aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vorgänge ab 2000 im Visier  

"Spiegel": Staatsanwaltschaft weitet Ermittlungen gegen DFB aus

06.11.2015, 13:50 Uhr | dpa

"Spiegel": Staatsanwaltschaft weitet Ermittlungen gegen DFB aus. WM-Afffäre: Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gehen weiter.  (Quelle: imago/Sven Simon)

WM-Afffäre: Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gehen weiter. (Quelle: Sven Simon/imago)

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main weitet ihre Ermittlungen in der DFB-Affäre aus. Laut eines Berichts des "Spiegel" nimmt die Behörde nicht nur den Zeitraum rund um die ominöse Rückzahlung von 6,7 Millionen Euro ins Visier. Vielmehr werden nun auch Vorgänge ab dem Jahr 2000 und damit auch aus der Zeit vor der Vergabe der WM 2006 untersucht.

In seiner aktuellen Ausgabe beruft sich das Nachrichtenmagazin auf den Durchsuchungsbeschluss vom 29. Oktober. Die Staatsanwaltschaft wollte den Bericht bislang nicht kommentieren.

Hat der DFB insgesamt 2,6 Mio. Euro hinterzogen?

Wie der "Spiegel" weiter berichtet, soll der DFB dem Beschluss zufolge insgesamt Steuern in Höhe von 2.567.125 Euro hinterzogen haben.

Hintergrund ist die Zahlung von 6,7 Millionen Euro aus dem Jahr 2005, die der Verband in der Steuererklärung für 2006 als Betriebsausgabe geltend gemacht hat.

Dreyfus-Zahlung war getarnt

In der offenbar vom damaligen DFB-Generalsekretär Niersbach im Jahr 2007 unterschriebenen Steuererklärung war die Zahlung, die über die FIFA an den früheren Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus gegangen sein soll, als Beitrag zum Kulturprogramm getarnt worden.

Die Staatsanwaltschaft hatte vor drei Tagen die DFB-Zentrale sowie die Privatsitze von Niersbach, dessen Vorgänger Theo Zwanziger und des damaligen Generalsekretärs Horst R. Schmidt durchsucht. Sie ermittelt wegen "Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal