Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

WM-Affäre: Oberstaatsanwältin bedroht - "Habe die Kripo eingeschaltet"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Habe die Kripo eingeschaltet"  

Oberstaatsanwältin wegen WM-Affäre bedroht

07.11.2015, 08:07 Uhr | sid

WM-Affäre: Oberstaatsanwältin bedroht - "Habe die Kripo eingeschaltet". Nadja Niesen wird von einem Unbekannten bedroht. (Quelle: t-online.de)

Hier bestätigt Staatsanwältin Niesen die Ermittlungen gegen den DFB. (Quelle: t-online.de)

Die Ermittlungen von Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) schlagen weiter hohe Wellen. 

Im Zuge der Affäre um die Vergabe der Weltmeisterschaft 2006 ist die ermittelnde Oberstaatsanwältin in Frankfurt am Main nun bedroht worden und hat die Kriminalpolizei eingeschaltet.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, erhielt Nadja Niesen eine E-Mail, in welcher der unbekannte Absender vor Konsequenzen warnt, "wenn Sie den DFB vor Gericht stellen". Neben der Aufforderung zur Einstellung der Ermittlungen soll auch ein Betrag von 30.000 Euro gefordert worden sein.

"Oft Wutmails"

"Wir bekommen oft Wutmails, wenn wir gegen Persönlichkeiten ermitteln", sagte Niesen: "Aber diese E-Mail hat einen anderen Charakter, ich habe die Kripo eingeschaltet. Rechtlich gesehen geht es hier um räuberische Erpressung. Das heißt, um ein Verbrechen mit einer Strafandrohung von mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe."

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, sein Vorgänger Theo Zwanziger und der frühere DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt gelten als Beschuldigte. Außer der DFB-Zentrale durchsuchten die Ermittler am vergangenen Dienstag auch Privaträume der verdächtigten Personen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal