Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Wolfgang Niersbach: Die Rücktrittserklärung im Wortlaut

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Das Amt steht über der Person"  

Stellungnahme von Wolfgang Niersbach zu seinem Rücktritt

09.11.2015, 18:58 Uhr | t-online.de

Wolfgang Niersbach: Die Rücktrittserklärung im Wortlaut. Wolfgang Niersbach tritt "schweren Herzens" als Präsident des DFB zurück. (Quelle: dpa)

Wolfgang Niersbach tritt "schweren Herzens" als Präsident des DFB zurück. (Quelle: dpa)

"Ich habe heute die Entscheidung getroffen, mit sofortiger Wirkung vom Amt des DFB-Präsidenten zurückzutreten. Nicht, weil das Präsidium des DFB oder die Versammlung der Regionalverbände mir das Vertrauen entzogen hätte, sondern weil ich erkannt habe, dass der Zeitpunkt gekommen ist, die politische Verantwortung zu übernehmen für Ereignisse rund um die WM 2006, wo ich mich persönlich nicht in der Verantwortung fühle und selber sage, ich habe dort absolut sauber und gewissenhaft gearbeitet.

Aber es sind offenbar Dinge passiert, die auch in den letzten Tagen erst aufgedeckt wurden, die mich dazu veranlassen zurückzutreten - im Sinne einer politischen Verantwortung. Das Amt des DFB-Präsidenten darf damit nicht belastet werden. Es geht auch um meine persönliche Reputation aber das Amt steht über der Person. Deshalb die Entscheidung, die mir ungeheuer schwer gefallen ist.

Ich habe über 27 Jahre für den DFB gearbeitet. Der DFB ist für mich mehr als ein Job gewesen, immer eine Herzensangelegenheit. Und gerade diese wunderbare WM 2006, dieses Sommermärchen, war für mich ein Highlight in meinem beruflichen Leben, das ich nie vergessen werde. Umso bitterer ist es, elf Jahre später zu erfahren, dass dort offenbar Dinge passiert sind, von denen ich auch keine Kenntnis hatte. Ich werde alles dazu beitragen, das restlos aufzuklären. Diese Aufgabe, dieses Versprechen, wird bleiben."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal