Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Wolfgang Niersbach kannte Skandal-Dokument seit Wochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB hält sich bedeckt  

"SZ": Niersbach kannte Skandal-Dokument seit Wochen

12.11.2015, 14:43 Uhr | sid

Niersbach soll von Skandal-Dokument gewusst haben

Laut "SZ" wusste der zurückgetretene DFB-Präsident schon lange über das von Franz Beckenbauer unterschriebene Skandal-Dokument Bescheid.

Niersbach soll von Skandal-Dokument gewusst haben. (Quelle: SID)


Der Skandal um das Dokument, das im Zuge der WM-Affäre 2006 den versuchten Stimmenkauf nahelegt und den Deutschen Fußball-Bund (DFB) damit schwer in Bedrängnis bringt, schlägt weiter hohe Wellen. Der zurückgetretene DFB-Präsident Wolfgang Niersbach soll bereits seit Wochen von dem von Franz Beckenbauer unterschriebenen Vertrag gewusst haben.

Das berichtete die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag. Der DFB verwies auf "die laufenden Ermittlungen" und gab keine Stellungnahme ab.

In den Archiven fündig geworden

Laut der "SZ" sei der Vertragsentwurf, auf dem für die Gegenseite die Skandal-Schlüsselfigur Jack Warner (Trinidad und Tobago) unterzeichnet hat, vom stellvertretenden DFB-Generalsekretär Stefan Hans in den Archiven gefunden worden. Dieser habe dann Niersbach und Generalsekretär Helmut Sandrock informiert - lange bevor Niersbach auf einer Pressekonferenz abstritt, dass es irgendwelche Hinweise auf einen Betrugsversuch gebe.

WM-Affäre 
Koch: Beckenbauer hat Dokument unterzeichnet

DFB-Interimspräsident Rainer Koch bezieht Stellung und belastet Franz Beckenbauer. Video

"Ich habe gehört, dass die Meldung kursiert, der stellvertretende Generalsekretär Stefan Hans sei schuld an meinem Rücktritt", hatte Niersbach nach seinem Abschied aus der DFB-Zentrale bei Sky Sports News HD gesagt - ohne konkret auf Hans angesprochen worden zu sein: "Das ist natürlich überhaupt nicht richtig. Das Gegenteil ist der Fall. Gerade er war zehn Jahre lang einer meiner wichtigsten Mitarbeiter, er hat mich konkret ausführlich informiert. Das ist mir wichtig, herauszustellen."

Unklarheit, ob Vereinbarung vollzogen wurde

In der vertraglichen Vereinbarung vom 2. Juli 2000 (vier Tage vor der WM-Vergabe), die von Beckenbauer auf der deutschen und Warner auf der Seite des Verbands für Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik CONCACAF gezeichnet wurde, sind diverse Leistungen, aber keine direkten Geldleistungen von deutscher Seite zugesagt worden.

Es gibt laut DFB allerdings keine Erkenntnis, ob die Vereinbarung vollzogen worden ist. Interimspräsident Reinhard Rauball äußerte aber zum Verdacht des Bestechungsversuches: "Das muss man so werten, dass zumindest über diese Fragen nachgedacht worden ist."

Deutschland gewann die Abstimmung des FIFA-Exekutivkomitees am 6. Juli 2000 mit 12:11 Stimmen gegen Südafrika, die CONCACAF stimmte nach SID-Informationen geschlossen gegen Deutschland.

Koch, Bruchhagen & Co. 
Niersbach-Nachfolge: das sind die Kandidaten

Nach dem Rücktritt des DFB-Präsidenten stehen mehrere Namen im Raum. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal