Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Klaus Augenthaler: Darum geht der Weltmeister in die 7. Liga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein Weltmeister in der Provinz  

Darum geht Klaus Augenthaler in die 7. Liga

19.02.2016, 14:47 Uhr | dpa, sid

Klaus Augenthaler: Darum geht der Weltmeister in die 7. Liga. Weltmeister Klaus Augenthaler wird künftig einen Amateurklub coachen. (Quelle: dpa)

Weltmeister Klaus Augenthaler wird künftig einen Amateurklub coachen. (Quelle: dpa)

Klaus Augenthaler fängt nochmal unten an. Der Weltmeister von 1990 wird ab der kommenden Saison den Siebtligisten SV Donaustauf trainieren. Schon jetzt wurde der frühere Nationalspieler vor rund 200 Schaulustigen und etwa 35 Journalisten als neuer Coach des Siebtligisten präsentiert.

Nach mehr als viereinhalb Jahren kehrt Augenthaler damit ins Trainergeschäft zurück. Zuletzt hatte "Auge" 2010/11 den damaligen Drittligisten SpVgg Unterhaching gecoacht. Seitdem war er in der Trainerlotterie außen vor.

"Nicht nur durch meine niederbayerische Herkunft fühle ich mich der Region und dem Verein eng verbunden", versuchte der langjährige Profi des FC Bayern München zu erklären, warum er sich einen Verein in der siebten Liga antut.

Außerdem kennt Augenthaler die Region aus eigener Erfahrung als passionierter Angler. "Im vergangenen Jahr war ich kein Mal zum Fischen in der Gegend. Das wollte ich ändern", sagte Augenthaler augenzwinkernd zu seinen Beweggründen.

Augenthaler will soziale Projekte anschieben

"Man kommt nie ganz los vom Fußball", gestand Augenthaler, "egal, ob man eine Profi- oder Amateurmannschaft trainiert, es ist immer eine Herausforderung."

Ein Grund, beteuert "Auge", sei auch, dass sich die Sponsoren fernab des Fußballplatzes stark engagieren wollen. Augenthaler sieht beim SV Donaustauf "die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Verein und seinen Unterstützern verschiedene soziale Projekte in Bewegung zu bringen". Etwas Genaues könne er noch nicht sagen.

"Werde mich über Niederlagen genauso ärgern wie in Wolfsburg"

Mit Augenthaler will sich der SV Donaustauf in der neuen Saison mit dem designierten Aufsteiger in der Landesliga etablieren.

Den nötigen Ehrgeiz bringt der neue Coach jedenfalls mit. "Ich werde mich hier über Niederlagen genauso ärgern wie in Wolfsburg oder Leverkusen", stellte Augenthaler bei seiner Präsentation in der Provinz gleich mal klar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017