Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Herzrasen >

Konkurrenz zur Champions League: Englische Topklubs verhandeln über "Super League"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Konkurrenz zur Königsklasse  

Medien: Topklubs verhandeln über "Super League"

02.03.2016, 14:07 Uhr | dpa, t-online.de

Konkurrenz zur Champions League: Englische Topklubs verhandeln über "Super League". Zwei der fünf: Manchester United und der FC Arsenal sollen zu den Teams zählen, die über eine "European Super League" verhandeln. (Quelle: imago/Sportfive)

Zwei der fünf: Manchester United und der FC Arsenal sollen zu den Teams zählen, die über eine "European Super League" verhandeln. (Quelle: imago/Sportfive)

Fünf englische Spitzenklubs prüfen Zeitungsberichten zufolge Pläne für eine Konkurrenzliga zur Champions League. Rekordmeister Manchester United, der FC Chelsea, der FC Arsenal, Manchester City und der FC Liverpool sollen Interesse an einer solchen "European Super League" haben.

Hochrangige Vertreter des Quintetts aus der Premier League verhandelten angeblich bei einem Treffen mit US-Milliardär Stephen Ross über eine Teilnahme an einer Liga mit weiteren europäischen Topvereinen, wie englische Medien schreiben.

Keine Qualifikation nötig

Der Amerikaner Ross ist Besitzer des Football-Klubs Miami Dolphins und Mitgründer des International Champions Cups, an dem in den vergangenen Jahren bereits viele Großklubs in der Sommerpause teilnahmen. Nun wolle Ross Europas Spitzenteams in einer eigenen Liga vereinen und damit ein neues Format in Konkurrenz zur Königsklasse der UEFA kreieren, hieß es.

Die dauerhaft garantierte Teilnahme an dem Wettbewerb wäre für die Klubs deshalb so attraktiv, weil sie sicher mit den erwarteten Vermarktungseinnahmen in Millionenhöhe planen könnten und nicht wie beim Europacup jedes Jahr aufs Neue um einen Platz bangen müssten. So dürften Manchester United und Liverpool in dieser Saison die Champions League klar verpassen.

Ergebnisse der Gespräche in London wurden ebenso wenig bekannt wie mögliche Pläne von Ross, auch deutsche Mannschaften wie den FC Bayern München und Borussia Dortmund für sein Modell zu gewinnen. Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge steht einer solchen Ideen jedenfalls sehr aufgeschlossen gegenüber.

Die "Sun" nannte die Pläne "die größte Gefahr für den englischen Fußball seit der Abspaltung der Premier League 1992". Auch das Ende der Champions League wäre wohl besiegelt, falls Ross seinen Willen bekommen sollte.

Infantino gelassen

Gianni Infantino äußerte sich jüngst noch in seiner Funktion als UEFA-Generalsekretär zu diesem Thema. "Es laufen Gespräche, wie wir die Klub-Wettbewerbe verbessern können", sagte der neue FIFA-Präsident.

Grundsätzlich sehe der Schweizer der Sache gelassen entgegen. "Die Super League existiert bereits. Sie heißt Champions League", sagte Infantino.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017