Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Deutschland - Italien: Polizei sieht keine erhöhte Gefahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschland gegen Italien  

Münchner Polizei sieht vor Länderspiel keine erhöhte Gefahr

24.03.2016, 11:21 Uhr | dpa

Deutschland - Italien: Polizei sieht keine erhöhte Gefahr. Das Testspiel der DFB-Elf gegen Italien wird in München stattfinden.

Das Testspiel der DFB-Elf gegen Italien wird in München stattfinden. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Trotz der Terroranschläge von Brüssel sieht die Münchner Polizei vor dem Fußball-Länderspiel in der bayerischen Landeshauptstadt am Dienstag keine erhöhte Gefahr.

"Es gibt keine Hinweise auf Terroranschläge oder ähnliches", sagte ein Sprecher. Schon vor den Bombenexplosionen in Belgien mit Toten und Verletzten habe für die Partie Deutschland gegen Italien (20.45 Uhr) in der Münchner Arena die höchste Sicherheitsstufe gegolten.

Hunderte Einsatzkräfte sollen am Dienstagabend im Stadion und davor "gut sichtbar" im Einsatz sein. Die genaue Zahl werde erst kurzfristig festgelegt, so der Sprecher.

Das Freundschaftsspiel ist die zweite Begegnung der DFB-Elf nach der Absage von Hannover im Herbst infolge der Terroranschläge von Paris. Am Samstag spielt die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in Berlin gegen England.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017