Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Herzrasen >

Terim beweist Schiri-Fehlentscheidung auf Smartphone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abseitstor  

Terim beweist Schiri-Fehlentscheidung auf Smartphone

23.05.2016, 10:30 Uhr | HRZRSN

Terim beweist Schiri-Fehlentscheidung auf Smartphone. Für seine Wutausbrüche bekannt: Trainer der türkischen Nationalmannschaft Fatih Terim. (Quelle: dpa)

Für seine Wutausbrüche bekannt: Trainer der türkischen Nationalmannschaft Fatih Terim. (Quelle: dpa)

Videobeweis auf Türkisch: Nach einer Schiedsrichter-Fehlentscheidung im EM-Testspiel England gegen Türkei (2:1) platzt dem türkischen Trainerstab der Kragen. Kurzerhand schneidet der Assistent von Chef-Trainer Fatih Terim eine umstrittene Szene schnell auf dem Mobiltelefon zusammen und gibt dieses dem Cheftrainer. Er geht dann damit zum Schiedsrichterassistenten und drückt ihm das Gerät in die Hand. 

Die türkische Nationalmannschaft hat gestern in zweierlei Hinsicht Geschichte geschrieben: Erstmals gelang den Türken ein Treffer gegen die Engländer. Hakan Calhanoglu traf in der 12. Minute zum 1:1-Zwischenstand. Die direkte Bilanz in den vergangenen zehn Spielen lautete 31:0 Tore für die Engländer.

Auch konnte die Türkei noch nie gegen die "Three Lions" gewinnen. Verständlich also, dass Trainer Fatih Terim den ersten Sieg überhaupt für sich verbuchen wollte. Doch bereits in der 2. Minute des Spiels gingen die Engländer durch ein Abseitstor in Führung. Das war offenbar zu viel für den emotionalen "Imperator vom Bosporus". Wutentbrannt zeigte er dem Seitenschiedsrichter die umstrittene Szene. Eine Rücknahme des Treffers konnte er damit aber nicht erreichen.

Dennoch: Als erster Trainer, der eine Schiri-Fehlentscheidung per Handy beweisen und umkehren wollte, geht er sicher in die Analen ein. 

Die Fehlentscheidung leistete sich übrigens ausgerechnet der türkischstämmige Bundesligaschiedsrichter Deniz Aytekin. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal