Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Herzrasen >

Marko Arnautovic: Spukattacke gegen Kenny Tete

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mal wieder ausgetickt  

Arnautović: Spuck-Attacke gegen Kenny Tete

06.06.2016, 12:45 Uhr | HRZRSN

Marko Arnautovic: Spukattacke gegen Kenny Tete. Lieferten sich am vergangenen Samstag (4. Juni) giftige Zweikämpfe: Österreichs Marko Arnautovic und der Niederländer Kenny Tete. (Quelle: imago/eibnereuropa)

Lieferten sich am vergangenen Samstag (4. Juni) giftige Zweikämpfe: Österreichs Marko Arnautovic und der Niederländer Kenny Tete. (Quelle: eibnereuropa/imago)

Österreichs Bad Boy Marko Arnautović hat seine Nerven einfach nicht im Griff. Jüngstes Beispiel: seine Spuckattacke gegen Kenny Tete im Testspiel gegen die Niederlande am vergangenen Samstag (4. Juni).

Dass der Angreifer von Stoke City und der Amsterdamer Rechtsverteidiger keine guten Freunde werden würden, war schnell klar. Zu viele verbissen geführte Zweikämpfe lieferten sich die beiden. Nach einem dieser Duelle gingen dann die Pferde mit Arnautović durch, und er spuckte seinen Gegenspieler an. Ob er Tete tatsächlich traf, ist auf den TV-Bildern allerdings nicht zu erkennen.

Nichtsdestotrotz hätte der Ex-Bremer dennoch Rot sehen können. Allerdings hatte der spanische Referee Alberto Undiano Mallenco die Situation erst auf dem Schirm, als der wütende Tete zu Schubsen und zu Diskutieren anfing.

Wer spuckt, der verliert

Mallenco trennte die beiden Kontrahenten, eine Verwarnung gab es für keinen. Wer sich erinnert: Nach der berühmten Spuckattacke von Frank Rijkaard gegen Rudi Völler bei der Fußball-WM 1990 mussten schließlich beide Spieler das Feld verlassen. Damals verloren die Niederländer 1:2.

Nicht so am vergangenen Samstag, da konnte die Mannschaft von Danny Blind Österreich im Ernst-Happel-Stadion durch Tore von Vincent Janssen (9.) und Georginio Wijnaldum (66.) mit 2:0 besiegen. Für die Niederlande bedeutete dies aber nur einen schwachen Trost. Während Österreich am 14. Juni mit dem Spiel gegen Ungarn in die EM 2016 startet, hat das Oranje-Team die Qualifikation bekanntermaßen verpasst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017