Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Herzrasen >

Berater: Zlatan will sich an Guardiola rächen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grund für Wechsel zu ManUnited  

Berater: Zlatan will sich an Guardiola rächen

21.06.2016, 17:12 Uhr | HRZRSN, sid

Berater: Zlatan will sich an Guardiola rächen. Foto aus gemeinsamen Tagen: 2010 spielte Zlatan Ibrahimovic noch für den FC Barcelona unter Trainer Pep Guardiola. (Quelle: imago/Gribaudi/ImagePhoto )

Foto aus gemeinsamen Tagen: 2010 spielte Zlatan Ibrahimovic noch für den FC Barcelona unter Trainer Pep Guardiola. (Quelle: imago/Gribaudi/ImagePhoto )

Der Berater von Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic hat den wahren Grund für den bevorstehenden Wechsel des 34-Jährigen von Paris St. Germain zu Englands Rekordmeister Manchester United ausgeplaudert - es ist Ibras alte Feindschaft zum neuen Manchester-City-Teammanager Pep Guardiola.

"Ich glaube, dass er auf Rache an Guardiola aus ist", sagte Mino Raiola der spanischen Zeitung "Marca" über Ibrahimovic, der nach der EM in Frankreich seine Nationalmannschaftskarriere beendet..

"Das Schicksal hat dieses Aufeinandertreffen auserkoren"

Raiola relativierte die Aussage zwar ein wenig, sparte aber dennoch nicht an Pathos: "Es ist jetzt nicht so, dass er dafür lebt", sagte der Berater. "Man soll ja keine zwei Gräber schaufeln - eines für sich und eines für den Feind. Aber das Schicksal hat dieses Aufeinandertreffen auserkoren. Oft lernt man mehr aus seinen Niederlagen als aus seinen Siegen, und Zlatan hat eine Menge aus dem gelernt, was mit Guardiola passiert ist."

Ibrahimovic spielte in der Saison 2009/10 unter Guardiola für den FC Barcelona, wurde dort aber nie glücklich. Nach nur einem Jahr verließ der Torjäger Barca in Richtung AC Mailand.

Wechsel zu Guardiolas Intimfeind

In seiner Autobiografie beschrieb der Schwede unter anderem ein hitziges Wortduell mit Guardiola. Demnach schrie Ibrahimovic in Richtung des Trainers: "Du hast keine Eier. Du fürchtest dich vor Mourinho. Du kannst zur Hölle fahren!" Außerdem überliefert ist aus jener Zeit die Forderung Zlatans: "Diesen Philosophen brauchen wir hier nicht. Der Zwerg (Lionel Messi, Anmerkung d. Red.) und ich reichen."

Ibrahimovics neuer Teammanager bei ManUnited ist kein Geringerer als der Portugiese José Mourinho. Und der ist ebenfalls alles andere als Freund Guardiolas.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017