Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Herzrasen >

Europas Fußballer des Jahres 2016: UEFA gibt Shortlist bekannt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kultspieler Will Grigg auf Platz 25  

DFB-Trio als "Europas Fußballer 2016" nominiert

18.07.2016, 16:40 Uhr | sid

Europas Fußballer des Jahres 2016: UEFA gibt Shortlist bekannt. DFB-Spieler Thomas Müller (li.) bedrängt im EM-Halbfinale den Franzosrn Antoine Griezmann. (Quelle: imago/Philippe Ruiz)

DFB-Spieler Thomas Müller (li.) bedrängt im EM-Halbfinale den Franzosrn Antoine Griezmann. (Quelle: Philippe Ruiz/imago)

Die Weltmeister Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller und Manuel Neuer (beide FC Bayern) dürfen sich Hoffnungen machen, jeweils als erster deutscher Fußball-Profi den "UEFA Best Player in Europe Award" zu erhalten.

Das Trio steht auf der von Vorjahressieger Lionel Messi angeführten, zehn Namen umfassenden Shortlist für die seit 2011 durchgeführte Wahl, die die UEFA veröffentlichte.

Zwei Portugiesen und ein Waliser dabei

Neben den drei Deutschen und dem Argentinier Messi sind die beiden portugiesischen Europameister Cristiano Ronaldo und Pepe (Real) dabei. Dazu kommen deren Klubkollege, der walisische Superstar Gareth Bale, EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann aus Frankreich (Atletico Madrid), Italiens Torwartlegende Gianluigi Buffon (Juventus Turin) und Uruguay-Stürmer Luis Suárez (FC Barcelona).

Insgesamt erhielten bei der ersten Auswahl durch Journalisten aus 55 UEFA-Mitgliedsländern 37 Spieler Stimmen.

Liste der Top drei wird am 5. August bekanntgegeben

Weltmeister Jerome Boateng vom FC Bayern kam auf Platz 14, Will Grigg (Wigan Athletic), nordirischer EM-Held ohne Einsatz, belegte überraschend Platz 25.

Aus den zehn Profis, auf die bisher die meisten Stimmen entfielen, wird am 5. August eine nur noch drei Spieler umfassende Liste erstellt, aus denen der beste Spieler des Kontinents der Saison 2015/16 gekürt wird.

Der Gewinner wird im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der Champions League am 25. August in Monaco bekannt gegeben.

Ribéry gewann 2013

2013 setzte sich als bislang einziger Bundesliga-Profi der Münchner Franck Ribéry durch. Die Wahl wurde vom damaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini in der Tradition der früheren Kür von "Europas Fußballer des Jahres" ins Leben gerufen, die inzwischen in der Weltfußballer-Wahl (Ballon d'Or) aufgegangen ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal