Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Herzrasen >

FC Bayern München: Carlo Ancelotti benotet seine Spieler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ich liebe Disziplin"  

Ancelotti benotet die Bayern-Spieler

20.07.2016, 12:41 Uhr | HRZRSN

FC Bayern München: Carlo Ancelotti benotet seine Spieler. Carlo Ancelotti ist seit der neuen Saison Trainer bei den Bayern.  (Quelle: imago)

Carlo Ancelotti ist seit der neuen Saison Trainer bei den Bayern. (Quelle: imago)

Ein Hauch von Schule bei den Profis des FC Bayern: Carlo Ancelotti wird seine Spieler in München persönlich benoten. Zudem legt der Italiener viel Wert auf Disziplin.

Was sich normalerweise Fußball-Fachmagazinen zur Aufgabe machen, hat sich Ancelotti als Analyse-Methodik angeeignet: Er benotet seine Spieler. „Ich stelle gewisse Erwartungen an meine Spieler. Nach jeder Partie benote ich sie, das ist meine persönliche Wertung", sagte der Bayern-Coach in der "Sport Bild".

Das Besondere: Die Spieler bekommen keinen Einblick in die Mitschriften des Trainers - Ancelotti beurteilt die Leistungen ausschließlich für seine Unterlagen, aus denen er wohl seine Schlüsse zieht.

"Guardiolas Style gut, aber..." 
Ancelotti spricht über seinen Vorgänger

Der neue Trainer ist voll des Lobes, will aber den Spielstil von Pep nicht blind übernehmen. Video

"Wie die Journalisten in Italien"

Seine Zensuren entsprechen aber nicht dem deutschen Notensystem: „Sie bekommen Noten auf einer Skala von 10, sehr gut, bis 1, sehr schlecht. Ganz so, wie in Italien die Journalisten der „La Gazzetta dello Sport“ die Spieler benoten".

Darüber hinaus legt der 57-Jährige großen Wert auf Disziplin. Ancelotti könne es nicht leiden, wenn Spieler bei Terminen zu spät erscheinen. "Ich liebe Disziplin. Ich bin aber kein Freund davon, dass Trainer ihre Spieler bestrafen, sondern bevorzuge es, wenn das die Spieler untereinander regeln", so Ancelotti.

Lahm als Institution

Ancelotti stellt demnach Regeln auf, die die Spieler selbst kontrollieren müssen. Dafür ist bei den Münchnern künftig ein Stellvertreter verantwortlich: Kapitän Philipp Lahm. „Wenn ein Spieler zu spät kommt, hat der Kapitän ihm zu sagen, dass er eine Strafe in die Mannschaftskasse zu zahlen hat. So mache ich es gewöhnlich, und so möchte ich es auch bei Bayern halten.“

In puncto Ansprache haben seine Schützlinge viele Möglichkeiten: Ob Carlo, Mister, Trainer oder auch Herr Ancelotti - die Spieler haben freie Auswahl. Das Wichtigste: "Die Spieler müssen mich respektieren", sagte Ancelotti.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal