Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

WM-Quali: Norwegens Presse übt vor Deutschland-Spiel massive Kritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Norwegens Presse spottet  

"Hoffentlich schickt Deutschland die Frauen-Mannschaft"

03.09.2016, 10:26 Uhr | sid, t-online.de

WM-Quali: Norwegens Presse übt vor Deutschland-Spiel massive Kritik. Norwegens Spieler verlassen nach der Pleite gegen Weißrussland enttäuscht das Feld. (Quelle: imago/Digitalsport)

Norwegens Spieler verlassen nach der Pleite gegen Weißrussland enttäuscht das Feld. (Quelle: Digitalsport/imago)

Die Generalprobe gegen Weißrussland setzte Norwegen mit 0:1 in den Sand und in der Heimat hagelte es massive Kritik. Nun wartet im ersten WM-Quali-Spiel Titelverteidiger Deutschland auf das Team von Trainer Per-Mathias Högmo (Sonntag, ab 20.30 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Deshalb hat der Sportchef der Zeitung "Sunnmorsposten", Helge Skuseth, einen ganz besonderen Wunsch.

"Ich hoffe, Deutschland schickt seine Frauen-Mannschaft, dann könnten wir eine Chance haben", twitterte er. Auch weitere Medien teilten gegen das norwegische Teams aus. "Høgmos Männer enttäuschten schwer", schrieb das "Dagbladet" nach einem "schwarzen Abend". Die Pleite gegen die Weißrussen habe "dem amtierenden Weltmeister garantiert keine Angst gemacht". "Verdens Gang" berichtete von einer "grausamen Generalprobe".


Ersatz-Kapitän Stefan Johansen gab zu: "Das war peinlich schwach. Wenn wir so gegen Deutschland spielen, bekommen wir eine Tracht Prügel."

Ersatz-Keeper Jarstein beißt sich auf die Lippen

Sergej Kriwez erzielte vor nur 7180 Zuschauern das Tor des Abends (57.). Torhüter Orjan Nyland vom Bundesligisten FC Ingolstadt sah dabei nicht gut aus. "Das war kein Fehler", verteidigte er sich, Ersatzmann Rune Jarstein von Hertha BSC biss sich lieber auf die Lippen. "Es gäbe viel zu sagen", meinte er nur.

Neben Nyland standen die Zweitliga-Profis Even Hovland (Nürnberg), Stefan Strandberg (Hannover 96) und Veton Berisha (Greuther Fürth) in Norwegens Anfangsformation. Coach Per-Mathias Høgmo erwartet von ihnen und den anderen eine Steigerung. "Wir sind nicht auf das Niveau gekommen, das wir erhofft hatten. Jetzt müssen wir die verbleibende Zeit nutzen", sagte er. Gegen Deutschland werde es aber "ein ganz anderes Spiel werden, eine ganz andere Ausgangslage".

Der Weltranglisten-50. bangt vor der Begegnung um den Einsatz des ehemaligen Gladbachers Havard Nordtveit. Auch Kapitän Per Ciljan Skjelbred (Hertha BSC) ist angeschlagen. Ausnahmetalent Martin Ødegaard (Real Madrid) weilt bei der U21.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal