Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball: Reaktionen zum Spiel Norwegen gegen Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Reaktionen zum Spiel Norwegen gegen Deutschland

04.09.2016, 23:11 Uhr | dpa

Fußball: Reaktionen zum Spiel Norwegen gegen Deutschland. Die deutschen Nationalspieler bedanken sich nach dem Sieg in Oslo bei den Fans.

Die deutschen Nationalspieler bedanken sich nach dem Sieg in Oslo bei den Fans. Foto: Federico Gambarini. (Quelle: dpa)

Oslo (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat Reaktionen zum WM-Qualifikationsspiel Norwegen gegen Deutschland (0:3) zusammengestellt.

Bundestrainer Joachim Löw: "Wir haben das sehr souverän gespielt, Norwegen ist nicht ins Spiel gekommen, hatte überhaupt keine Entfaltungsmöglichkeit. Bei Thomas Müller wäre es mir lieber gewesen, er hätte bei der EM einige Tore geschossen (lacht). Natürlich gibt es Ansatzpunkte für uns, uns noch zu verbessern - in der Effizienz zum Beispiel, das war gegen Frankreich (im EM-Halbfinale) das große Problem.

(zu Thomas Müller) Bei der EM hat er unheimlich viel gearbeitet, viele Chancen gehabt, aber kein Tor erzielt. Das jetzt tut ihm gut für den Rest der Saison.

Mario Götze braucht offensichtlich ein bisschen Zeit. Man merkt, dass ihm die Sicherheit und die Spielpraxis ein bisschen fehlt. Er braucht noch ein paar Spieltage, um wieder das zu bringen, was man von ihm erwartet."

Thomas Müller: "Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gemacht, haben Tore erzielt, grundsätzlich hat die Richtung gestimmt. Aber wir haben mit der Qualität, die wir haben, noch Luft nach oben. Bei mir war einfach das Quäntchen Glück wieder da, das braucht man als Torjäger auch. Es ist schön, wieder zu treffen, dann hat man Ruhe, dann kann man sich mit seinen Jungs wieder aufs Fußballspielen konzentrieren."

Mario Götze: "Wir haben von der ersten Minute gezeigt, dass wir die drei Punkte wollten, dass wir gut in die Gruppe starten wollten. Wir haben das sehr gut gemacht, viel Ballbesitz gehabt und die Räume gut genutzt. Wenn der Gegner tief steht, ist es enorm schwer, (in der Sturmspitze) an Bälle zu kommen. Aber man schafft Räume für die Mitspieler. Ich war in einer sehr guten Verfassung und habe mich sehr auf den DFB gefreut, jetzt freue ich mich auf die Champions League und die Bundesliga mit Borussia Dortmund."

Joshua Kimmich: "Ich schieße nicht viele Tore, schön, dass es heute geklappt hat."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal