Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

WM-Quali gegen Deutschland: Presse zerpflückt Norwegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Presse zerpflückt Norwegen  

"Niedergemetzelt! Das war wie BMW gegen E-Bike"

05.09.2016, 11:58 Uhr | sid, t-online.de

WM-Quali gegen Deutschland: Presse zerpflückt Norwegen. Frust pur: Norwegens Kapitän Havard Nordtveit während des Spiels gegen Deutschland. (Quelle: imago/Digitalsport)

Frust pur: Norwegens Kapitän Havard Nordtveit während des Spiels gegen Deutschland. (Quelle: Digitalsport/imago)

Nach dem 0:3 in der WM-Qualifikation gegen Deutschland lässt die norwegische Presse kein gutes Haar an der heimischen Nationalmannschaft. "Chancenlos! Norwegen wurde im Ullevaal auseinandergenommen und gedemütigt", schreibt "Dagbladet".

"Das war wie BMW gegen E-Bike", ist bei "Dagsavisen" zu lesen. Großes Lob bekommt hingegen Doppeltorschütze Thomas Müller von "Vardens Gang": "Müller war der Gigant auf dem Platz." Die Pressestimmen im Überblick:

"Aftenposten": "Norwegen wurde niedergemetzelt - und trotzdem glaubt (Nationaltrainer Per-Mathias) Høgmo an eine bessere Zukunft."

Enttäuschter Nationalspieler 
Mario Götze: "Es ist noch Luft nach oben"

Im Spiel gegen Norwegen ist dem Stürmer kein Tor gelungen. Video

"Dagbladet": "Chancenlos! Norwegen wurde im Ullevaal auseinandergenommen und gedemütigt. An einen Sieg hatten wohl die wenigsten geglaubt, aber dass es so wenig gab, worüber man sich freuen konnte, ist eine herbe Enttäuschung. Jetzt wollen wir einen Sieg - oder einen neuen Trainer."

"Dagsavisen": "Das war Bundesliga gegen 2. norwegische Division. Das war wie BMW gegen E-Bike. Wir können uns bei den Deutschen nur dafür bedanken, dass sie uns eine Fußballlektion erteilt haben. Die Frage ist nur: Können wir daraus lernen?"

"Verdens Gang": "Ein zahmes Norwegen wird von Deutschland bloßgestellt, eine Demütigung. Deutschland war in allen Belangen besser, die Norweger standen wie Salzsäulen daneben. Thomas Müller war der Gigant auf dem Platz. Unter Høgmo ist der Aufzug kaum nach oben gekommen, und jetzt, nach drei Jahren, bittet er um mehr Zeit!"

Viasat-Kommentator Daniel Høglund: "Das war Mittelmaß gegen Weltklasse, selbst in der dritten Mannschaft der Deutschen hätte keiner der Norweger einen Platz."

TV2-Kommentator Øyvind Alsaker: "0:3 zu Hause, das ist verdammt hässlich. Das war San Marino-Niveau."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal