Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Herzrasen >

Paris St. Germain lockte Neymar mit Privatjet und eigener Hotelkette

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Angebot nicht von dieser Welt"  

PSG lockte Neymar mit Privatjet und eigener Hotelkette

15.09.2016, 11:10 Uhr | HRZRSN

Paris St. Germain lockte Neymar mit Privatjet und eigener Hotelkette. Trotz der materiellen Verlockungen lehnte Neymar das Angebot von Paris St Germain ab. (Quelle: (Fotos: imago/Montage: HRZRSN))

Trotz der materiellen Verlockungen lehnte Neymar das Angebot von Paris St Germain ab. (Quelle: (Fotos: imago/Montage: HRZRSN))

Das Werben um die Stars nimmt immer krassere Formen an. Wie Neymars Berater Wagner Ribeiro im Interview mit "ESPN Brazil" enthüllte, wollte Paris St. Germain den Brasilianer in diesem Sommer mit allen Mitteln vom FC Barcelona loseisen.

So soll PSG-Besitzer Nasser Al-Khelaifi Stürmer Neymar nicht nur einen Fünfjahresvertrag und zehn Millionen Euro Gehalt pro Saison angeboten haben. Al-Khelaifi stellte dem 24 Jährigen auch einen Privatjet und sogar eine eigene Hotelkette in Aussicht.

190 Millionen Euro Ablöse? Kein Problem!

"Der Klub war bereit, die Ausstiegsklausel zu ziehen und 190 Millionen Ablöse an den FC Barcelona zu zahlen", so Ribeiro. "Wir haben uns zwei Stunden lang unterhalten und Neymar war aufgeregt. Al-Khelaifi erklärte, dass die Steuern kein Problem seien und er die Nummer eins im Team werde. Eine Sache, die er in Barcelona nicht erreichen kann.“

Ribeiro riet seinem Schützling schließlich zum Wechsel: "Ich habe Neymar gesagt, dass dieses Angebot nicht von dieser Welt sei – dass er der bestbezahlte Spieler der Welt sein würde. Und dass niemand mehr als er verdienen würde."

Doch auf Anraten seines Vaters entschied sich Neymar anders und verlängerte seinen Vertrag bei Barca bis 2021. "Dort ist er glücklich, sowohl im Klub als auch in der Stadt", so Ribeiro.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video


Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal