Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. SF Lotte nach Sieg bei Hansa Rostock neuer Tabellenführer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Konkurrenz patzt  

Aufsteiger Lotte setzt sich an die Spitze

17.09.2016, 16:18 Uhr | sid

3. SF Lotte nach Sieg bei Hansa Rostock neuer Tabellenführer. Tanzeinlage: Die Spieler von Aufsteiger SF Lotte freuen sich über den Sieg in Rostock, der die Tabellenführung einbrachte. (Quelle: imago/Eibner)

Tanzeinlage: Die Spieler von Aufsteiger SF Lotte freuen sich über den Sieg in Rostock, der die Tabellenführung einbrachte. (Quelle: imago/Eibner)

Aufsteiger Sportfreunde Lotte hat in der 3. Liga am siebten Spieltag die Tabellenführung übernommen. Das Überraschungsteam gewann mit 3:1 (1:0) bei Hansa Rostock und hat 14 Punkte auf dem Konto. Der bisherige Tabellenführer aus Duisburg hatte zum Auftakt des Spieltags am Freitag eine 0:3 (0:1)-Pleite beim SV Wehen Wiesbaden hinnehmen müssen. 

Nico Neidhart (16. Minute) traf für Lotte zum Führungstor. Timo Gebhart (56., Foulelfmeter) markierte den Ausgleich für die Rostocker. Kevin Freiberger (63.) und Andre Dej (90.+3, Foulelfmeter) brachten den Neuling wieder auf die Siegerstraße. Gebhart sah wegen wiederholten Foulspiels (90.) die Gelb-Rote Karte.

Aalen und Köln mit 2:2

Der VfR Aalen kam zu einem 2:2 (2:1) bei der SGS Großaspach und ist jetzt Vierter hinter Duisburg und dem VfL Osnbarück (je 14 Zähler). Matthias Morys (5.) und Mika Ojala (10.) trafen zum 2:0 für Aalen. Timo Röttger (25.) und Lucas Röser (52.) markierten die Treffer zum 2:2 für die Großaspach.

Fortuna Köln verspielte in der Nachspielzeit einen Sieg und musste sich bei Aufsteiger Jahn Regensburg mit einem 2:2 (1:0) zufriedengeben. Haris Hyseni (90.+4) traf für die Regensburger zum Ausgleich. Die Fortuna ist Tabellenfünfter mit 13 Punkten.

Hamdi Dahmani (32.) schoss die Kölner Südstädter in der Oberpfalz in Führung. Marc Lais (52.) erzielte den 1:1-Ausgleich für den SSV Jahn. Marc Brasnic (59., Foulelfmeter) war zur erneuten Führung der Rheinländer erfolgreich. Aber das reichte nicht zum Sieg.

Münster am Tabellenende

Zweitliga-Absteiger SC Paderborn kam durch ein 3:1 (2:0) bei RW Erfurt zum dritten Saisonsieg. Christian Bickel (23.) und Sven Michel (41./79.) trafen für die Ostwestfalen. Liridon Vocaj (84.) schoss das Ehrentor für RWE.

Preußen Münster unterlag gegen den 1. FC Magdeburg mit 2:3 (1:2) und ist Tabellenletzter. Christian Beck (6., Foulelfmeter), Felix Schiller (24.) und Christopher Handke (66.) schossen die FCM-Tore. Jesse Weißenfels (27.) und Adriano Grimaldi (47.) waren für die Münsteraner erfolgreich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017