Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Nationalmannschaft: Joachim Löw nominiert mehrere Rückkehrer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schürrle fehlt verletzt  

WM-Quali: Löw nominiert mehrere Rückkehrer

01.10.2016, 13:45 Uhr | sid, t-online.de

Nationalmannschaft: Joachim Löw nominiert mehrere Rückkehrer. Ilkay Gündogan kehrt in den Kader des Nationalteams zurück.  (Quelle: imago/Avanti)

Ilkay Gündogan kehrt in den Kader des Nationalteams zurück. (Quelle: Avanti/imago)

Mit den zuletzt verletzten Jerome Boateng, Ilkay Gündogan, Mario Gomez und Kevin Volland, aber ohne Debütanten geht die deutsche Nationalmannschaft in die WM-Qualifikationsspiele gegen Tschechien und Nordirland.

Gündogan hatte fast ein Jahr gefehlt.

Bundestrainer Joachim Löw verzichtete bei der Nominierung seines 22-köpfigen Kaders für die Begegnungen am 8. Oktober in Hamburg gegen die Tschechen und drei Tage darauf in Hannover gegen Nordirland auf Überraschungen.

Castro nicht dabei

Der Dortmunder Gonzalo Castro muss damit trotz zuletzt starker Leistungen in Bundesliga und Champions League auf seinen ersten Länderspieleinsatz seit 2007 warten. Auch die Hoffnungen des Gladbachers Lars Stindl auf ein Debüt im Nationaltrikot erfüllten sich erst einmal nicht.

Verzichten muss Löw auf die Verletzten André Schürrle (Innenband-Dehnung im Knie), Marco Reus, Karim Bellarabi und Antonio Rüdiger. Emre Can, der aufgrund einer Kapselverletzung im Fuß vier Wochen pausierte, hat der Bundestrainer nicht berücksichtigt. 

Sané bei der U21

Jonathan Tah, Niklas Süle und Leroy Sané zählen unterdessen zum Aufgebot der U21, dafür kehrt der Hoffenheimer Sebastian Rudy, der den Sprung in den EM-Kader knapp verpasst hatte, in den Kreis der Nationalmannschaft zurück.

"Gerade die Spieler, die zu unserem Stamm gehören, haben in den vergangenen Wochen mit ihren Vereinen national und international wieder Rhythmus aufgenommen. Auf diese Spieler setzen wir in der jetzigen Phase, sie wissen, was wir von ihnen erwarten. Wir wollen anknüpfen an die Leistung, die wir in Oslo (3:0 gegen Norwegen, d. Red.) gezeigt haben. Besonders freue ich mich, dass Ilkay Gündogan, Jerome Boateng und Mario Gomez wieder dabei sind", sagte Löw.

Das Aufgebot gegen Tschechien und Nordirland:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Jonas Hector (1. FC Köln), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Bayern München), Joshua Kimmich (Bayern München), Shkodran Mustafi (FC Arsenal), Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)

Mittelfeld/Angriff: Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (VfL Wolfsburg), Mario Gomez (VfL Wolfsburg), Mario Götze (Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus Turin), Toni Kroos (Real Madrid), Max Meyer (Schalke 04), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal), Kevin Volland (Bayer Leverkusen), Julian Weigl (Borussia Dortmund)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017