Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

WM-Qualifikation 2018: Chile stolpert - Neymar mit 300. Tor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neymar erzielt 300. Karriere-Tor  

Herbe Klatsche für Chile - WM-Ticket in Gefahr

07.10.2016, 07:39 Uhr | sid

WM-Qualifikation 2018: Chile stolpert - Neymar mit 300. Tor. Ecuadors Antonio Valencia (li.) hält sich Chiles Arturo Vidal vom Leib. (Quelle: AP/dpa)

Ecuadors Antonio Valencia (li.) hält sich Chiles Arturo Vidal vom Leib. (Quelle: AP/dpa)

Südamerikas Fußballgiganten Uruguay und Brasilien liegen zur Halbzeit der WM-Qualifikation auf Russland-Kurs, dagegen droht ausgerechnet dem aktuellen Kontinentalmeister Chile bei der Weltmeisterschaft 2018 die Zuschauerrolle.

Knapp 15 Wochen nach dem Copa-America-Triumph in den USA präsentierte sich das Team um Bayern-Star Arturo Vidal beim 0:3 (0:2) in Ecuador völlig von der Rolle und hat nun schon fünf Punkte Rückstand auf ein Direktticket.

Vorneweg in den Eliminatorias marschiert Uruguay (19 Punkte), das mit einem 3:0 (1:0) gegen Schlusslicht Venezuela ebenso seine Pflicht erfüllte wie Verfolger Brasilien (18) beim 5:0 (4:0)-Schützenfest gegen Bolivien.

Löw spricht Klartext 
Bundestrainer schließt Rückkehr in Bundesliga aus

Die jüngsten Entlassungen und das Beispiel Klinsmann sind daran nicht ganz unschuldig. Video

Argentinien rutscht ohne Messi ab

Dagegen vergab Argentinien ohne den verletzten Superstar Lionel Messi beim 2:2 (1:0) in Peru eine zweimalige Führung. Der Vizeweltmeister fiel aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gar hinter Ecuador und Kolumbien (alle 16 Punkte) auf Rang fünf zurück, der immerhin noch den Umweg Play-offs gegen einen Ozeanienvertreter garantiert.

Kolumbien machte dagegen im Kampf um eines der vier WM-Direkttickets mit einem 1:0 (0:0) in Paraguay Boden gut.

Chiles Bundesliga-Trio kassiert Pleite

Im 2850 Meter hoch gelegenen Quito waren die desolat auftretenden Chilenen mit den Gegentoren von Antonio Valencia (19. Minute), Cristian Ramirez (23.), Felipe Caicedo (46.) noch gut bedient.

Auch das eingesetzte Bundesliga-Trio Vidal (München), Charles Aranguiz (Bayer Leverkusen) und Eduardo Vargas (1899 Hoffenheim) konnte die vierte Niederlage der "Roja" im neunten Spiel nicht verhindern.

Neymar erzielt Jubiläumstreffer

Bei Uruguay war erneut auf Elimintorias-Torjäger Edinson Cavani (Paris St. Germain) Verlass, der mit zwei Treffern (46./79.) sein Konto auf sieben hochschraubte.

Brasiliens Kantersieg leitete Superstar Neymar bereits nach zehn Minuten ein. Für den 24-Jährigen vom FC Barcelona war es das 300. Tor seiner Profikarriere.

Argentiniens Traum von einem Sieg endete sechs Minuten vor Abpfiff durch einen verwandelten Foulelfmeter des Peruaners Christian Cueva.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal