Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

WM-Qualifikation 2018: Island siegt nach verrücktem Endspurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bis zur 90. Min. zurückgelegen  

Island siegt nach verrücktem Endspurt

07.10.2016, 12:25 Uhr | t-online.de

WM-Qualifikation 2018: Island siegt nach verrücktem Endspurt . Und sie jubeln wieder: Islands Kapitän Aron Einar Gunnarsson und Teamkollegen nach der Partie gegen Finnland.  (Quelle: dpa)

Und sie jubeln wieder: Islands Kapitän Aron Einar Gunnarsson und Teamkollegen nach der Partie gegen Finnland. (Quelle: dpa)

Was für ein Schlussspurt der Isländer in der WM-Qualifikation gegen Finnland. Bis zur 90. Minute hieß es 1:2 - doch am Ende siegten die Isländer noch 3:2.

Teemu Pukki (21. Minute) und Robin Lod (39.) hatten für Finnland getroffen, Kari Arnason war in der 37. Minute der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen. Dem Überraschungsteam der vergangenen EM drohte eine Heimpleite.

Finnbogason gleicht aus

In der letzten Minute der regulären Spielzeit gelang Augsburgs Alfred Finnbogason der Ausgleich. Und in der sechsten Minute der Nachspielzeit setzte Ragnar Sigurdsson dann sogar noch einen drauf.

Löw spricht Klartext 
Bundestrainer schließt Rückkehr in Bundesliga aus

Die jüngsten Entlassungen und das Beispiel Klinsmann sind daran nicht ganz unschuldig. Video

Finnlands Trainer Hasse Backe übte anschließend heftige Kritik an Schiedsrichter Svein Moen und forderte eine Suspendierung des Norwegers auf bestimmte Zeit.

"Für mich ist klar, dass der Schiri in so einem Fall eine kleine Denkpause erhalten sollte", schimpfte der eigentlich als besonnen bekannte Schwede: "Wie kann man so einen Schiedsrichter ansetzen? Wir reden hier über die WM-Qualifikation und nicht über irgendein verdammtes Turnier in Abu Dhabi."

"Wurden um einen Punkt beraubt"

Zum umstrittenen Siegtreffer, bei dem Finnlands Torhüter Lukas Hradecky (Eintracht Frankfurt) die Hand auf dem Ball gehabt hatte, habe er "Reaktionen aus halb Europa erhalten, alle halten das für einen totalen Skandal. Wir wurden um einen Punkt beraubt." Auch Hradecky schimpfte: "Der Schiedsrichter hat sich in die Hose gemacht."

Island ist nach zwei Partien in der Gruppe I mit vier Punkten Zweiter hinter Kroatien (sechs Zähler). Finnland steht bei einem Punkt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal