Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Ergebnisse WM-Quali: Robert Lewandowski schießt Polen zum späten Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Quali  

Lewandowski schießt Polen zum Last-Minute-Sieg

12.10.2016, 10:28 Uhr | sid, dpa

Ergebnisse WM-Quali: Robert Lewandowski schießt Polen zum späten Sieg. Robert Lewandowski feiert seinen Siegtreffer gegen Armenien. (Quelle: Reuters)

Robert Lewandowski feiert seinen Siegtreffer gegen Armenien. (Quelle: Reuters)

Zwei Deutschland-Legionäre haben Polen den 2:1-(0:0)-Last-Minute-Sieg gegen Armenien gebracht. Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski von Bayern München traf in letzter Minute (90.+5) nach Vorarbeit von Wolfsburgs Kapitän Jakub Blaszczykowski.

Nach dem Eigentor von Armeniens Hrayr Mkoyan (48.) und dem Ausgleich von Marcos Pinheiro (51.) sah es lange nach einer Punkteteilung aus. Gäste-Verteidiger Gael Andonian hatte in der ersten Halbzeit die Gelb-Rote Karte gesehen (30.).

Torloses Remis für England

Überraschend kam die englische Nationalmannschaft nicht über ein torloses Remis in Slowenien hinaus.

Die Three Lions machten in Ljubljana trotz des 0:0 einen weiteren kleinen Schritt zur WM 2018 in Russland und führen die Gruppe F mit sieben Punkten vor Litauen und Slowenien (jeweils fünf) an.

Wie Interims-Trainer Gareth Southgate zuvor angekündigt hatte, saß Wayne Rooney zunächst nur auf der Bank. Einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft hatte der 30-Jährige allerdings ausgeschlossen. "Ich bin sehr stolz, für mein Land auflaufen zu dürfen - egal ob in der Startelf oder von der Bank", sagte der Angreifer von Manchester United.

Schottland verliert klar

Nachbarland Schottland verlor derweil klar mit 0:3 (0:1) in der Slowakei. Der ehemalige Nürnberger Robert Mak (18., 56) und Adam Nemec (68.) trafen für Deutschlands EM-Achtelfinalgegner, der nach zuvor zwei Niederlagen seine ersten drei Punkte holte. Schottland bleibt bei vier Zählern.

Im dritten Spiel gewann Litauen 2:0 (0:0) gegen Schlusslicht Malta. Fedor Cernych (76.) und der Bochumer Arvydas Novikovas (84., Foulelfmeter) erzielten die Treffer, zudem sah Maltas Jonathan Caruana die Rote Karte (82.).

Die deutsche Gruppe

Norwegen ist zu ihrem ersten Sieg gekommen. Nach zwei Niederlagen gegen Deutschland und Aserbaidschan bezwangen die Norweger in Oslo San Marino mit etwas Mühe mit 4:1 (1:0).

Tschechien wartet indes auch nach dem dritten Spieltag der Gruppe C weiter auf den ersten Erfolg. Gegen die noch ungeschlagenen Aserbaidschaner reichte es in Ostrau nur zu einem 0:0. Das Überraschungsteam Aserbaidschan rangiert in der Tabelle mit sieben Zählern hinter Deutschland (9 Punkte) an zweiter Stelle vor Nordirland (4).

Daum verpasst zweiten Sieg

Christoph Daum hat unterdessen seinen zweiten Sieg als Nationaltrainer der rumänischen Nationalmannschaft verpasst. Der 62-Jährige kam mit der Tricolorii in Kasachstan nicht über ein 0:0 hinaus und ließ nach dem 1:1 gegen Montenegro zum Auftakt erneut wichtige Punkte in der Qualifikation liegen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal