Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Island: Nationaltrainer sieht Tourismus-Boom kritisch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ausverkauft"-Schild gefordert  

Islands Nationaltrainer wettert gegen Tourismus-Boom

28.10.2016, 09:37 Uhr | dpa

Island: Nationaltrainer sieht Tourismus-Boom kritisch. Heimir Hallgrimsson sieht die Entwicklung des Tourismus in seinem Land kritisch.  (Quelle: imago/Panoramic)

Heimir Hallgrimsson sieht die Entwicklung des Tourismus in seinem Land kritisch. (Quelle: Panoramic/imago)

Islands Nationaltrainer Heimir Hallgrimsson ist der Tourismus-Boom in seinem Land ein Dorn im Auge. "Ich finde, wir sollten ein 'Ausverkauft'-Schild am Flughafen haben, bis wir bereit sind, mehr Menschen aufzunehmen", sagte Hallgrimsson.

"Jeder kommt nach Island, um sich die Natur anzusehen, und wir zerstören sie, indem wir sie mit Menschen überfrachten." Der Tourismus sei zwar für sein Land wichtig, das steile Wachstum von 25 bis 30 Prozent pro Jahr aber "gefährlich".

2015 hatten 1,3 Millionen Touristen das Land besucht. Island hat knapp über 300.000 Einwohner.

Sensationell im Viertelfinale

Island ist seit der EM im Sommer im Ausland noch beliebter geworden. Mit Hallgrimsson als damaligem Co-Trainer und Cheftrainer Lars Lagerbäck waren die Isländer bei ihrem ersten internationalen Turnier sensationell bis ins Viertelfinale gekommen. Sie hatten unter anderem England im Achtelfinale geschlagen (2:1).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal