Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Länderspiele: England verspielt Führung gegen Spanien, Österreich 0:0

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Trainer verlieren  

England verspielt gegen Spanien klare Führung

16.11.2016, 08:28 Uhr | sid, dpa

Länderspiele: England verspielt Führung gegen Spanien, Österreich 0:0. Unentschieden: Der Spanier Iago Aspas (links) im Zweikampf mit dem Engländer John Stones. (Quelle: AP/dpa)

Unentschieden: Der Spanier Iago Aspas (links) im Zweikampf mit dem Engländer John Stones. (Quelle: AP/dpa)

England hat im Duell der Ex-Weltmeister gegen Spanien den scheinbar sicheren Sieg verspielt, Gareth Southgate steht wohl dennoch vor der Beförderung zum Chefcoach.

In seinem letzten Spiel als Interimstrainer kam Southgate mit den "Three Lions" gegen die Iberer in Wembley zu einem 2:2 (1:0) und ist damit nach vier Spielen ohne Niederlage. Nach 2:0-Führung kassierten die Engländer aber weit in der Nachspielzeit noch den Ausgleich.

Adam Lallana vom FC Liverpool (9.) und Torjäger Jamie Vardy von Meister Leicester City (48.) trafen für die Engländer. Die Gäste kamen zum Anschlusstreffer durch Iago Aspas von Celta Vigo (89.). Real Madrids Isco (90.+6) sicherte Spanien schließlich doch noch das Unentschieden.

Nach 2:2 gegen Spanien 
Southgate lobt Three Lions in höchsten Tönen

Englands Interimstrainer war von der Leistung seiner Mannschaft begeistert. Video

Die Spanier, bei denen Bayern Münchens Thiago in der Startelf stand und in der 56. Spielminute ausgewechselt wurde, vermieden damit die erste Niederlage im sechsten Spiel unter Trainer Julen Lopetegui.

Österreich nur mit einer Nullnummer

Die formschwache österreichische Nationalmannschaft hat das erhoffte Erfolgserlebnis erneut verpasst. Das Team des stark in der Kritik stehenden Trainers Marcel Koller kam im Testspiel in Wien gegen die Slowakei nur zu einem 0:0.

Österreich hatte am Samstag zu Hause mit dem 0:1 gegen Irland ein vorentscheidendes Spiel in der WM-Qualifikation verloren. Die Teilnahme an der WM 2018 in Russland ist für den Vierten der Gruppe G inzwischen unwahrscheinlich geworden. Die Alpenrepublik ist bereits seit vier Länderspielen ohne Sieg.

Frankreich ohne Treffer

Frankreich ist im Test gegen die Elfenbeinküste nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Das Team von Trainer Didier Deschamps trennte sich in Lens torlos 0:0 von den Ivorern.

Deschamps wechselte während des Spiels ordentlich durch. Superstar Paul Pogba von Manchester United, Raphael Varane von Real Madrid und der Dortmunder Ousmane Dembele etwa spielten nur die erste Halbzeit.

Tschechien mit Remis

Der deutsche Qualifikations-Gegner Tschechien hat trotz früher Führung einen Sieg gegen Dänemark verpasst. In der Partie in Mlada Boleslav hieß es letztlich 1:1 (1:1).

"Sehe es positiv" 
Löws Fazit zum gesamten Länderspieljahr 2016

Er habe mit seinem Team an den Schwächen gearbeitet. Mit Erfolg, wie die WM-Quali zeige. Video

Tschechien, das im Hinspiel der WM-Qualifikationsgruppe C 0:3 in Deutschland verloren, kam durch Antonin Barak (8.) zum 1:0, der frühere Leverkusener Nicolai Jörgensen (30.) glich aus.

Deutschlands Gruppengegner Nordirland musste vier Tage nach dem klaren 4:0 in der WM-Qualifikation gegen Aserbaischan eine 0:3 (0:2)-Heimniederlage im Test gegen Kroatien hinnehmen. Die Treffer für die Gäste im Belfaster Windsor Park erzielten der frühere Bayern-Stürmer Mario Mandzukic (9.), Duje Cop (35.) und der Hoffenheimer Andrej Kramaric (68.).

DFB-Team in der Einzelkritik 
DFB-Debütant Gnabry glänzt, Gomez bleibt blass

Der Offensivspieler stellt in der WM-Qualifikation gegen San Marino seine... mehr

Wieder kein Sieg für Daum und Rumänien

Christoph Daum hat das ersehnte Erfolgserlebnis als rumänischer Nationaltrainer verpasst und im Länderspiel beim WM-Gastgeber Russland seine zweite Pleite in Folge kassiert. In Grosny unterlagen die Rumänen mit 0:1 (0:0), Magomed Osdojew erzielte den entscheidenden Treffer in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Trainer Bernd Storck hat mit Ungarns Nationalmannschaft den Härtetest gegen Schweden verloren. Im Duell zweier EM-Teilnehmer unterlagen die Ungarn beim 108. und letzten Länderspiel vom früheren Bundesliga-Torwart Gabor Kiraly in Budapest mit 0:2 (0:1). Sam Larsson (30.) und Isaac Thelin (67.) waren für die Skandinavier erfolgreich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal