Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Toni Kroos spricht über Karriereende nach Vertragsende bei Real Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Gutes Alter, aufzuhören"  

Kroos: Vertragsende wahrscheinlich auch Karriereende

28.11.2016, 10:40 Uhr | sid

Toni Kroos spricht über Karriereende nach Vertragsende bei Real Madrid. Toni Kroos holte im Sommer mit Real die Champions League.  (Quelle: imago/Aflosport)

Toni Kroos holte im Sommer mit Real die Champions League. (Quelle: Aflosport/imago)

Weltmeister Toni Kroos hält ein Karriereende nach Auslaufen seines Vertrags bei Real Madrid 2022 für wahrscheinlich. "Von meinem Befinden her sage ich, dass es ein gutes Alter sein könnte, aufzuhören", so Kroos im Interview mit dem "kicker".

Kroos ist dann 32 Jahre alt. Eine Hintertür ließ er aber offen: "Ich werde mich da in sechs Jahren nicht drauf festnageln lassen."

Er wisse "natürlich nicht, wie ich mich dann fühle", erklärte der 26 Jahre Mittelfeldstar: "Aber es gibt keinen Plan, der vorsieht, dass ich Fußball spiele, bis ich 38 oder 39 bin. Wenn ich es heute vorhersagen müsste, dann ist es eher wahrscheinlich, dass ich dann sage: 'So, das war's.' Aber es ist nicht seriös zu beantworten."

Ziele mit Real hat Kroos, der in diesem Sommer Champions-League-Sieger wurde, noch einige. Vor allem der nationale Meistertitel fehlt ihm: "Ich bin jetzt zwei Jahre hier, zweimal Zweiter geworden, beide Male ganz knapp. Es ist sicherlich nicht nur mein persönliches Ziel, ein paarmal Meister zu werden. Das ist mir sehr wichtig."

"Spiele wie gegen San Marino könnt man sich vielleicht sparen"

Zugleich hat er sich für eine Verknappung des Fußball-Kalenders ausgesprochen und Bundestrainer Joachim Löw für dessen Weitsicht überschwänglich gelobt. "Der Kalender ist voll, vielleicht zu voll", sagte Kroos: "Solche Spiele wie das gegen San Marino könnte man sich vielleicht sparen. Vielleicht lassen sich UEFA und FIFA da mal etwas einfallen." Wenn man eine Vorqualifikation einbaue, "könnte man Termine einsparen".

Die DFB-Elf habe aber "Gott sei Dank einen Bundestrainer, der darauf achtet, dass die Spieler Pausen bekommen. Auch wenn er das nicht müsste und sagen könnte: Ich nutze die zehn Spiele pro Jahr und spiele immer mit der besten Mannschaft, um die auf das Turnier einzuspielen", erklärte der 74-malige Nationalspieler: "Er ist da sehr auf Dosierung bedacht."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal