Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Afrika-Cup: Titelverteidiger Elfenbeinküste bereits ausgeschieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kongo dagegen weiter  

Überraschung beim Afrika-Cup: Titelverteidiger raus

24.01.2017, 22:20 Uhr | dpa

Afrika-Cup: Titelverteidiger Elfenbeinküste bereits ausgeschieden. Entwischt: Kongos Junior Kalonji (links) setzt sich gegen Razak Boukari aus Togo durch. (Quelle: AP/dpa)

Entwischt: Kongos Junior Kalonji (links) setzt sich gegen Razak Boukari aus Togo durch. (Quelle: AP/dpa)

Titelverteidiger Elfenbeinküste und Salomon Kalou sind beim Afrika-Cup überraschend schon in der Vorrunde gescheitert. Die Ivorer verloren im gabunischen Oyem gegen Marokko mit 0:1 (0:0) und blieben damit ohne Sieg im Turnier. Neben den Marokkanern erreichte auch die Demokratische Republik Kongo mit einem 3:1 (1:0)-Sieg über Togo das Viertelfinale.

Bundesliga-Stürmer Kalou von Hertha BSC hatte gleich mehrere Chancen zur Führung. Zunächst scheiterte der 31-Jährige von der rechten Seite aus schwierigem Winkel an Marokkos Torwart Sylvain Gbohouo (37.), wenig später konnte Kalou einen Kopfball aus kurzer Distanz nur noch an den Pfosten drücken (43.).

Stattdessen schlenzte Marokkos Rachid Alioui den Ball aus 20 Metern überlegt ins Netz (64.). Zudem traf Fayçal Fajr für die Nordafrikaner in der ersten Halbzeit die Latte. Bei Marokko musste Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli kurz vor der Pause angeschlagen vom Platz. Kurz nach der Partie erklärte Kalou seinen Rücktritt aus dem Nationalteam.

Ingolstadts Tisserand jubelt

Beim Kongo durfte auch Marcel Tisserand über den Sprung unter die besten acht Teams jubeln, der Bundesligaprofi des FC Ingolstadt stand ebenso wie Togos Ihlas Bebou von Fortuna Düsseldorf 90 Minuten lang auf dem Platz. Für Kongo trafen Junior Kabananga (29.), Firmin Ndombe Mubele (54.) und Paul-José Mpoku (80.), Kodjo Fo-Doh Laba (69.) erzielte nur den zwischenzeitlichen Anschluss.

Die ersten Viertelfinals bestreiten am Samstag Burkina Faso und Tunesien sowie Senegal und Kamerun. Gastgeber Gabun mit Borussia Dortmunds Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang war bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017